Naturheilmittel

Durch die ganze Erkältungs- und Grippewelle eingeschüchtert, war ich auf er Suche nach einem Tee für schnupfige Pias. Im SuperMarkt ein riesen Ständer mit den veschiedensten Teesorten im Angebot – herrlich – ich also meine Nase an den Ständer gehalten und den besten Duft errochen. Mein Griff landete dann auf einer Packung Fenchel-Tee – der roch irgendwie „so vertraut“.

Zu Hause dann erstmal eine riesen Kanne Fenchel-Tee aufgesetzt. Allein der Geruch machte mich schon wieder zu 3jährigen die sich nicht sehnlicher wünscht, als eine Nuckefalsche.

Einen Tag später berichte ich der Frau Mama von diesem geborgenen Erlebnis, der Entspannung und dem Wohlfühlen beim Fenchel-Tee trinken.
Meine Ausführung endet mit der Frage: „Wieso mußt ich eigentlich als Kind ständig Fenchel-Tee trinken?“ – „Weil Du immer so schrecklich Pupsen mußtest und Fenchel ist gut gegen Blähungen!“

Print Friendly, PDF & Email
-Anzeige-

5 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

-Anzeige-