Bis einer heult! • Diabolus
Skip to content
27. Februar 2005 | Pia Drießen

Diabolus

Ich habe keine Amazon Wishlist! Bei den wenigen Büchern die ich lese würde sich das auch kaum lohnen.

Nein, ich lese nicht ungern, es ist einfach nur wahnsinnig schwierig ein Buch mit einem Thema zu schreiben, das ich gern und schnell verschlinge. Treten diese Anzeichen nicht spätestens nach der 10 Seite auf, hat ein Buch bei mir schlicht weg und in alle Ewigkeitenen verschissen.

Darum ist es mir schon einen Sonntags-Weblog-Eintrag wert um zu erwähnen, dass ich das neue Buch von Dan Brown umbedingt haben muß!!!

Dan Brown - Diabolus

Das ist tatsächlich auch mal ein Thriller, den ich nicht auf Grund des Themas, sondern nur wegen dem Autor lese. Dan Brown hat mich bisher mit keinem seiner Romane enttäuscht – ganz im Gegenteil – ich bin eher in eine „mehr-von-Dan-Brown-Sucht“ verfallen. Wer möge mich erlösen?

Print Friendly
Über den Autor:
Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Von Beruf freiberufliche Autorin und Bloggerin. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+
    
  1. Andi / Feb 28 2005

    Ja, das Buch liegt auch seit letztem Dienstag bei mir auf dem Tisch. Eigentlich ja gedacht als Osterferienurlaubbeschäftigungslektüre.
    Aber reingucken vorher wollte ich doch mal.
    Und irgendwie ist es wie bei einer Sucht, ich komme nicht wirklich davon los :).
    Versuche zwar immer abzubrechen „Nee nicht weiter, sonst hast du Ostern nichts mehr zu lesen“, denke dann aber regelmäßig ungefähr eine Stunde später „Aber ein Stückchen kannst du noch“.
    Das Argument, dann einfach für Ostern ein neues Buch kaufen zählt nicht. Mir geht’s nämlich so wie dir: Bis ich ein Buch gefunden habe, das mir potenziell gefallen könnte, das dauert verdammt lange…

  2. Pia / Mrz 7 2005

    Ich haaaaaaaaaaaaaaaab’s! :D :D :D

  3. Andi / Mrz 7 2005

    Herzliches Beileid ;).

    Mittlerweile kann ich sagen, dass sich das doch ein wenig in die Länge zieht.
    Nicht unbedingt schlecht.
    Aber im Gegensatz zu anderen Dan Brown Büchern, die mal eben so nebenbei eine beispiellose Romführung machen und quer von Location zu Location eilen — Mitte des Buches und immernoch ’nur‘ zwei Locations :). Aber egal :).

  4. Pia / Mrz 7 2005

    Jetzt nehmen Sie mir ja nicht die Vorfreude. Habe mich heut schon so geärgert eine Bekannte in der Bahn getroffen zu haben ;)

  5. Nico / Mrz 13 2005

    Hallo ihr lieben Leut
    Also an Illuminati und das Sakrileg reicht es leider nicht heran.
    Es ist aber auch ein sehr gutes Buch.
    Abgesehen davon dass im Buch leider ein grober Fehler vorhanden ist der weder dem Übersetzer noch dem Nachleser aufgefallen ist :-(
    Ich wünsche euch noch viel Spass beim lesen und freue mich schon auf das nächste Buch

  6. nelly_pappkarton / Mrz 15 2005

    Ich hab gehört, es soll ein Abklatsch von „Sakrileg“ sein, obwohl es davor geschrieben wurde. Deshalb lese ich jetzt erstmal „Illuminati“.

  7. Pia / Mrz 15 2005

    Hab so etwas die Hälfte hinter mir … viel Gelernt, aber so richtig spannen wars noch nicht. Dan Brown kommt manchmal mehr als Lehrer rüber … hm.

  8. Regulator / Apr 2 2005

    Brown´s Bücher sind sehr interessant und spannend geschrieben, auch wenn das Hintergrundwissen teilweise erfunden oder falsch ist. Trotzdem kann ich jedem seine Bücher nahe legen.

  9. Malak / Apr 2 2005


    Brown´s Bücher sind sehr interessant und spannend geschrieben, auch wenn das Hintergrundwissen teilweise erfunden oder falsch ist. Trotzdem kann ich jedem seine Bücher nahe legen.

    Hmm, so weit ich weiss, ist das Hintergrundwissen, dass er besass ziemlich gut recherchiert und deshalb würde ich nicht sagen, dass es teilweise erfunden oder falsch ist.

  10. V!ruZ / Mrz 26 2006

    Also wenn ihr mal genau lest ,dann haette euch ein sehr gravierender Fehler auffallen muessen. Seht mal auf Seite 428 nach. Da steht: „Dort hoert der TAUBE (!) Auftragskiller, wie der fluechtende David Becker auf die Treppe faellt.“ :razz:
    Ein sehr heftiger Fehler, es ist nicht der einzige im Buch ,dennoch fand ich es sehr unterhaltend! :wink:

Trackbacks und Pingbacks

  1. AWasteOfWords.com
Leave a Comment