>akustische Beleidigungen von gestern

Der Herr R. aus der Verwaltung und die Frau Pappkarton von hier haben da so eine Art der Vergangenheitsbewältigung entwickelt. Ich mach da mal mit!

Die schlechtesten Akts der 90er waren für mich:

  1. Inner Circle
  2. 2 Unlimited
  3. Culture Beat
  4. Capitain Hollywood Projekt
  5. Snow

Mich schüttelt es beim kleinsten Gedanken an den dicken, schwarzen, fettigen Sänger von Inner Cicle, der zu „a lalalalalong“ die speckigen Hüften kreisen läßt und wie ein Schwein den weißen Sandstrand voll schwitzt. 8O

Print Friendly, PDF & Email
-Anzeige-

7 Kommentare

  1. Ach, Kassetten. Davon habe ich seit dem letzten Umzug noch eine riesige Kiste voll im Keller stehen. VHS habe ich ja mittlerweile aus dem Haushalt verband, aber das gute alte Tonband ist einfach zu schön…

  2. Also VHS besitzen wir auch noch, allerdings in einer Kiste die zur Zeit verschlossen ist und es wohl auch bleiben wird ;)
    Kassetten haben bei mir wiederum Kultstatus, was nicht zuletzt an Justus, Peter und Bob liegen mag ;)

    Aber Frau Nelly – Snow hatte eine unmögliche Fönfrisur die aussah, als sei sie aus Beton gegossen – außerdem hab ich nie verstanden, was der gute Kerl da singt/rappt/spricht/murmelt.

  3. Ja, das ist ähnlich der deutschen Version von Cotton Eye Joe von den Rednex (hat die schon jemand nominiert? Nein? Dann tu ich das hiermit): Schlumpfen Cowboy Joe von den Schlünpfen 8O

  4. Dankeschön, jetzt habe ich einen Ohrwurm von deinem lalalalalong. Wie gemein!

    Und ich muss gestehen, dass ich die Farmer Version vor dem Original kannte. Das war allerdings darin begründet, dass der Text ziemlich gut einen Freund beschrieb und Scherzkekse ihm das Lied zum Geburtstag schenkten. Wir ziehen ihn heute noch damit auf. :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

-Anzeige-