We didn’t start the fire

Für einen sehr kurzfristigen Pitch stehen wir seit Donnerstagabend in den Startlöchern. Konzept, Layout-Entwurf, Angbot … alles soweit schon Freitagabend fertig gewesen um es heute raus zu jagen, also entspannt ins Wochenende und mal nix tun. Gut gelaunt Montagmorgens (!!!) in die Agentur kommen. Kaffe, Brötchen, Blogs und News lesen …. alles schön.

11 Uhr geht die Tür auf und der freie Mitarbeiter der Kategorie grauhaariger Altgrafiker („Das ist eine jahrzehntealte Gestaltungsregel! Die darf nicht gebrochen werden… *blubber blubber*) kommt herein und wirft ein DIN A 4 Blatt auf den Tisch:

„Ich hab mir am Wochenende nochmal ein paar Gedanken zum Kunden XY gemacht und hier nen alternativen Vorschlag für die Website anskizziert!“

[Entsetzte Blicke auf das Blatt! Ratlose Blicke werden ausgetauscht! Lachen oder Weinen? Kaffee oder Toilette?]

Kollege O[1]. bekommt diese häßlichen, roten Flecken die ihn immer schmücken, wenn er sich grad ordentlich vor den Koffer gepißt fühlt. Es folgt ein Monolog des Altgrafikers á la „transportierende Emotionen, der Schweif eines Polarsterns als Aufschwung und Erfolg, die Farben des Kunden im Schweif vereint … “ *schwafel*, welcher von Kollege O[2]. mit den Worten „Was’n das für ne Rakete?“ unterbrochen wird.

*schallendes Gelächter* oder auch klassischer Fall von „dem Kind einen Namen geben!“

Wir haben uns dann intern, bei der fünften Tasse Kaffee, darauf geeinigt, den Entwurf beim Pitch nicht zu präsentieren … isbesserso, sag ich Ihnen *Kopf schüttel*

Print Friendly, PDF & Email
-Anzeige-

11 Heulsusen

  1. wissen.de sagt: Pitch.
    Gemeint ist hierbei eine gezielte Werbe–, Verkaufskampagne bei der mehrere Agenturen unmittelbar nacheinander ihre Kampagne beim Kunden präsentieren und die beste Präsentation den Auftrag erhält. Das werden dann hoffentlich wir sein – morgen.

  2. Herr H. bei „Wissen macht ahhh“ handelt es sich um eine Kindersendung des ÖR-Rundfunks, die mittlerweile sogar bis nach China exportiert wird. Konnte man in fast allen Qualitätszeitungen lesen.

  3. Ach Herr Emm Cii :roll: Das geht schon in Ordnung so, glauben Sie mir mal …

    Herr R.: Na, da lesen wir wohl die falschen Qualitätszeitschriften :o

  4. fräulein anna

    Herr H., ich kann ihnen da auch noch die sendungen „willi wills wissen“ und „karen in action“ empfehlen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

-Anzeige-