Zwischen den Zeilen …

Da es einigen Lesern anscheind nicht liegt, humoristische und ironischen Wortketten zu erkennen, möchte ich an dieser Stelle mal kurz klar stellen:

  1. Ich bin nicht wirklich blond – das sind gefärbte, blonde Strähnen.
  2. Ich spiele gerne die Naive um andere zu belustigen – es ist dann aber auch deutlich als Spaß erkennbar.
  3. Meine Kunden habe ich alle erst bei der ersten Präsentation, bzw. beim ersten Briefing persönlich kennengelernt – also habe ich mit den Termin nicht mit Arsch und Titten erwirkt.
  4. Ich bin noch nie in eine allgemeine Verkehrskontrolle geraten.
  5. Ich hatte zwar Mathe im Abitur, habe aber Physik schon in der 11 abgewählt und im Kamasutra schau auch ich mir nur die Bildchen an. Fakt ist aber, dass ich verdammt gelenkig bin ;)
  6. In der oben genannten Wortkette verbergen sich 2 versteckte Statements, die selbst dem humorlostesten Menschen ein deutlicher Fingerzeig sein sollten.

Und nun lackier ich mir weiter die Fingernägel … :razz:

Print Friendly, PDF & Email
-Anzeige-

11 Heulsusen

  1. … das schönste an den Kopfbildern, die die Benutzung des Wortes „Kamasutra“ beim geneigten Leser hervorruft ist ja, dass die meisten gar nicht wissen, was das Kamsutra wirklich ist: eine Sammlung von Lebenstips. Zugegebenermassen mit einem Kapitel über Gelenkigkeit und wie man sie gut einsetzen kann, aber auch mit so unterhaltsamen Alltäglichkiten wie Ikebana und Tischdeko und so…
    Klugscheissermodus aus, Danke für die Aufmerksamkeit :-)

  2. fräulein anna

    bei beate-uhse gibts krabbeltische? vielleicht auch krabbelgruppen? oder kann man sich auf dem tisch krabbeln lassen? oder meinten sie einen grabbeltisch? wobei man sich da wieder fragen könnte, wird man da direkt angegrabbelt? ;-) *meinegedankengehnmitmirdurch*

  3. Trotz Anbetracht dessen, dass ich in meiner Eigenschaft als Student erst eine Stunde wach bin und anscheinend innerlich blond bin, versuche ich mich erst gar nicht für meine dillentantischen Rechtschreibungsfähigkeiten zu rechtfertigen und freue mich zur allgemeinen Belustigung beigetragen zu haben…vielleicht sollte ich ja auch ma bei Wer wird Millionär auftreten und kann sogar Veronas „Performance“ am gestrigen Abend Konkurrenz machen :-P

  4. Tehe…
    Süddeutsche

    „Gesellschaft
    S’Blondchen hat’s schwerer

    Dunkelhaarige liegen unter den hundert schönsten Frauen der Welt ganz vorn.

    Die Schauspielerin Jolie liegt in der Liste der hundert schönsten Frauen des Magazins Harpers & Queen auf Platz eins.
    Brünett ist schön – Blond ist out. Diese Meinung vertreten anscheinend nicht nur die Juroren der Miss-Universum-Wahlen in Thailand, die die dunkelhaarige Natalie Glebova aus Kanada zur Schönsten der Schönen kürten. “

    Ihr Kommentar dazu, Frl. Pia?

  5. Ich bin sowas von dunkelhaarig und das schon mein Leben lang, dass ich mit gutem Gewissen sagen kann: Steht mir nicht!
    Denn – lieber Herr apunkt – grundsätzlich hängt es vom Typ ab, ob ihm blond oder brünett besser steht. Und ich mag mein hellbraun/dunkelblond sehr gerne!
    Scheiß auf den Trend …

  6. Ich persönlich finde ja die ganze Debatte sowieso eher albern. Zumal diese Form von Massengeschmack eh jedes Jahr variiert.

    Was mir dabei nicht klar ist: wie wird das eigentlich festgelegt? Gibt es da eine geheime Komission, die alle siebeneinhalb Monate über die aktuelle Haarfarbe abstimmt?

    Vor allem: wieso verschwendet die Süddeutsche einen ganzen Artikel darauf? Gibt es keine wichtigeren Themen? *kopfschüttel*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

-Anzeige-