You’ve got too much mails

Nachdem ich den zweiten Teil meiner Wurzelbehandlung heute hinter mich gebracht habe und die neue Bahnfahrtstrecke sich auf 1 1/2 Stunden (dank technischem Defekt, sonst 24 Minuten) gezogen hat, bin ich nun endlich in der Agentur.
1689 Emails … wie mein heutiger Arbeitstag aussehen wird, weiß ich also.

Print Friendly, PDF & Email
-Anzeige-

13 Kommentare

  1. Technischer Defekt?
    Der technische Defekt heißt nicht zufällig KVB?
    Ich war gestern in Köln, die haben es dort geschafft, auf einer mit 22 Minuten angegebenen Strecke, 18Minuten Verspätung einzufahren.
    Inkompetenz im Quadrat.

  2. Nahezu ausschließlich „nicht private“ Emails, die Herren!

    Nein Herr Dave-Kay, seit unserem Umzug nutze ich die KVB nicht mehr, sondern bin nun Kunde der DB … :roll:

  3. Ok, ich geb dir nen Tip:

    Erstmal verschiebst du alle Mails in ein Archivordner. Meine Erfahrung ist, dass wirklich wichtige Post eh mindestens zweimal kommt. Also lass doch andere die Arbeit machen, rauszufinden, was wirklich wichtig ist ;)

  4. Nun ja, ich habe 9 Email-Konten abzurufen … die Agentur-Adresse wurde seit einer Woche nicht mehr geleert – und die info@meine_agentur_url geht auch an mich …

  5. L.

    Naja, mit dem Standardverteiler an die-üblichen-verdächtigen(tm) ist das kein Problem, das ist bei mir so. Jede Mail hat einen Kilometerlangen Verteiler und jeder klickt auf „reply all“ bzw auf das Notes equivalent. Entsprechend kriegt man die dollsten Unterhaltungen mit :mad:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

-Anzeige-