Bis einer heult! • 2005 Resümee
Skip to content
31. Dezember 2005 | Pia Drießen

2005 Resümee

Beste Entscheidung: Der Umzug Mitte Juli in eine neue, größere und vor allem schönere Wohnung. Nach guten 24 Jahren des Lebens in Hürth (mit 1 1/2 Jahren Unterbrechung die ich im wunderschönen Oberallgäu verbracht habe) endlich die Stadtgrenze hinter sich zu lassen, die Zunge raus zu strecken und zu sagen: „Ätsch, Du hässliches Scheiß-Kaff, Dir bin ich nun auch entkommen!“
Schlechteste Entscheidung: Mir die Haare schokobraun färben zu lassen und dies auch noch mit einem graden Kleinmädchen-Pony zu paaren. Sah DAS scheiße aus!

Beste Anschaffung: Der neue Fernseher mit einer Bilddiagonalen von 106 cm. Den hat zwar in Wahrheit der Herr H. „angeschafft“, aber da er in UNSEREM Wohnzimmer steht thront, führe ich den hier auf. Oh – und der iPod mini. Ein wahrhaft treuer und sehr geschätzter Begleiter.
Dämlichste Anschaffung: 5 Hello Kitty-Taschen. Der Rausch verflog schneller, als er gekommen war. Und ja, der Herr H. hat das vorher gewusst. Nun hab ich aber 5 nette Geschenke für kleine Mädchen *grumpf*

Schönster Absturz: / Schlimmster Absturz: Absturz? Keine die mir bewusst wären. Und was bitte ist ein schöner Absturz???

Bestes Getränk: Latte Macchiato, was für eine überflüssige Frage. Gibt es noch andere?
Ekelerregendes Getränk: Ingwer-Tee. Gibt es überhaupt irgendetwas eckelerregenderes als Ingwer?

Bestes Essen: Tagliatelle in Kräuter-Weißweinsauce mit angebratenen Garnelen und viel Knobi. Gegessen im „Cento Pasticceria“ in der Opernpassage in Köln. Guter Laden, kann man nur weiter empfehlen.
Schlimmstes Essen: Beim Griechen hier umme Ecke. Portionen waren eher gering, Geschmack war nicht auszumachen. Satt wurde man auch nicht.

Beste Musik: Das neue Apoptygma Berzerk Album, auch wenn es nicht mehr der alte Stil ist. Geht ins Ohr und bleibt da auch. Zum Totnudeln ohne die Lust zu verlieren. Great Job!
Schlimmstes Gejaule: Definitiv die Xavier Naidoo Platte. Junge, das war mal gar nix!

Eigene, schönste musikalische Wiederentdeckung: Aretha Franklin. geht mir durch und durch. Schade, dass die Lieder damals© so kurz waren. GROSS-ARTIG! – Und natürlich das allzeit geliebte Kinderlied „Hoch soll er leben, an der Decke kleben …“, welches ich selbstredend gerne Prinzessin Hanni und Prinzessin L. beigebracht habe.
Peinlichster musikalischer Fauxpas: Die Fruchtalarm-Vergewaltigung der kleinen Mia. Mann, Mann, Mann … das Scheiße-zu-Gold-Prinzip funktioniert auch nicht immer!

Beste Idee: Mein Auto zu verkaufen und das Geld festzulegen bis ich wirklich wieder ein Auto brauche. Zurzeit bin ich mir nicht mal sicher, ob’s noch da steht, wo ich es vor 2 Monaten abgestellt habe. Bisher aber nur eine Idee …
Dämlichste Idee: Mein Auto zu verkaufen und mir dafür einen kleinen teuren Sportflitzer zu kaufen, den ich dann irgendwo abstelle und in 3 Monaten erst wieder nachschaue, ob er noch da steht. Gott sei Dank nur eine Idee …

NACHTRAG (weil übersehen – ehrlich!):

Beste Lektüre: Harry Potter 6 – Ja Mann, das ist so. Tut mir leid!
Langweiligste Lektüre: Diabolus von Dan Brown. Hielt nicht, was man sich so erhofft hatte. Das habe ich aber gut und gerne schon zich mal erwähnt!

Bester, dreckigster, geilster Sex: Junge, Junge, Junge … Herr Christian schrieb was von Bett. Da sicher nicht. Aber andern Orts: JA!
Langweiligster Sex: Nein, dieses Jahr nicht. Eher so vor 9 Jahren … erschreckend, dass man sowas nicht vergißt (sic!)

[via Herrn Christian]

Print Friendly
Über den Autor:
Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Von Beruf freiberufliche Autorin und Bloggerin. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+
    
  1. Christian / Dez 31 2005

    :pfeif: … die Kürzungen am Ende läßt ja nur eine Deutung zu:
    Frau Pia hat leider nach Kauf des neuen Fernsehers kein Bett mehr und dementsprechend weder Platz für durchschnittlichen Sex noch für ein gutes Buch.

  2. Pia / Dez 31 2005

    Ich hab die letzten Fragen einfach übersehen, weil ich so mit der Suche nach der beschissensten Idee war. Schande über mich …

  3. Christian / Dez 31 2005

    Naja, ich schreib ja vom Platz für den langweiligsten Sex.
    Aber ich will Dir mal glauben, dass Du die einfach übersehen hast :-)

  4. h / Dez 31 2005

    Aretha Franklin? Komischer Geschmack.

    Ich entdeckte dieses Jahr den Man in Black mit American I bis IV. Lief bei mir vorher auch unter komischer Geschmack…

  5. schoko-bella / Dez 31 2005

    liebe pia, wünsch dir und deinem herrn h. einen wundervollen rutsch ins neue jahr. feiert, bis sich die balken biegen! wir tun es auch!:baeh:
    für 2006 wünsche ich euch gesundheit, glück und alles was ihr euch wünscht. :ja:

  6. asa / Dez 31 2005

    Huhu, Frau Pia, Sie und Herr H., rutschen Sie gut rein dann mal und alles Liebe für 2006! :grin:

  7. Herr D. / Dez 31 2005

    „Langweiligster Sex: Eher so vor 9 Jahren“
    http://www.daily-pia.de/?p=679 ? :grin:

    Bestes Design: Bärchen*

    Schlechtestes Design: Emili*

    Guten Rutsch

    * IMHO

  8. Ebola / Dez 31 2005

    Na das ist doch mal eine tolle Bilanz da oben :roll:

    Herr E. wünscht Ihnen und Ihren Lieben einen tollen Übergang um Mitternacht, viel Gesundheit, Erfolg und vor allem, viel Zufriedenheit im 2006.

    Have fun :wink:

  9. Katja / Jan 1 2006

    *mundzuhaltwegen derapoptygmaplatte*

  10. Pia / Jan 2 2006

    Werter Herr D. (Nr. 7) – nun muß ich Thomas aber mal in Schutz nehmen. Nein, er war’s nicht ;)

  11. Dave-Kay / Jan 2 2006

    Bestes Design: Bärchen*

    hahahahahahahaha!

  12. Herr H. / Jan 2 2006

    Aber nach Fräulein Pias ausführlichen Erzählungen hätte er den ersten Platz verdient, Herr D.!

    Ich werde unter Umständen bei Gelegenheit mit entsprechenden Illustrierungen (ich denke, Zeichnungen sollten in diesem Falle genügen) näher darauf eingehen.

    Herr H.

  13. Pia / Jan 2 2006

    Mensch Herr H. Da wurde nach dem langweiligsten Sex gefragt, nicht nach dem „nicht zustande gekommenen“ :grin:

  14. Herr H. / Jan 2 2006

    Ach so, mein Fehler.

    Ich hatte nicht Thomas, sondern Honk, Made, Sim… ach egal wie der Knabe nun hieß.

  15. Herr H. / Jan 2 2006

    Und bevor hier Spekulationen aufkommen:
    Ich wollte eigentlich „Simsalabim“ schreiben, als Ausdruck des unwichtigen Details. :pfeif:
    Nur mal so am Rande…

  16. Herr D. / Jan 2 2006

    @ Dave-Kay
    Warum nur habe ich bei dem Kommentar den Eindruck, mit Anlauf in ein Fettnäpfchen gesprungen zu sein? :oops:

    @ Herr H.
    Ich bin sicher, Illustrationen zu „Bester, dreckigster, geilster Sex“ würden Frl. Pias Leser eher interessieren :grin:

  17. Herr H. / Jan 2 2006

    Sehr geehrter Herr D.,
    ich werde mir Gedanken über eben Ihren Gedanken machen!
    Bedenken Sie aber bitte die Rahmenbedingungen und die daraus resultierenden Zensuren.
    Stehen Sie wirklich auf rote Kreuze und schwarze Balken?

    Ihr Herr H.

Trackbacks und Pingbacks

  1. bloggerine.de - don’t panic » Blog Archive » Das war 2005
Leave a Comment

           

Rabatt Wochen bei Roompot