liebevolle Bürste sucht neues Heim

Der Herr H. und ich haben eine Haarbürste, um welche immer wilder Zank entstand. Ihm stank es, dass meine langen Haare darin hängen blieben, obwohl ich sie nach jedem Benutzen reinigte. Mir stank es, dass die Bürste immer mit musste, sobald Herr H. mal ein paar Tage auf einer Geschäftsreise war … 3 Tage ohne Haarbürste sieht wirklich, wirklich scheiße aus.

Nun ja, wir haben jetzt eine andere Lösung für uns Beide gefunden und benötigen daher keine Haarbürste mehr. Sie ist also an ein liebevolles und harmonisches zu Hause abzugeben, bevorzugt zur Einzelpersonenbenutzung, damit sie auf ihre alten Tage mal zur Ruhe kommt. Sie ist vom Stamm Skelettbürste und aus Vollplastik, hat vor 6 Monaten 2.99 Euro gekostet und ist nun gegen eine Schutzgebühr von 5 Euro wieder abzugeben. Wir wollen auf diesem Wege nur sicher gehen, dass die neuen Besitzer es wirklich, wirklich gut mit ihr meinen.

Sie hat uns stets gute Dienste geleistet und wird uns sehr fehlen. Dies ist wohl aber das beste für sie, bevor sie bei uns an Langeweile und Einsamkeit zu Grunde geht.

Print Friendly, PDF & Email
Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Von Beruf freiberufliche Autorin und Bloggerin. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+
Beitrag erstellt 4485

18 Gedanken zu „liebevolle Bürste sucht neues Heim

  1. Du willst also wirklich die Bürste abgeben?
    Das würde ich mir ja schon überlegen – wer weiss, ob man mit so einer Bürste nicht schon in ein paar Wochen wieder gut gebrauchen kann – so eine Bürstenbeziehung ist doch auch etwas gewachsenes.
    Vielleicht kann man ja auch etwas schönes draus basteln? Ein Bürstenmobilee?
    Also, ich würde mir das überlegen.

    Ach ja: ich warte noch auf Mail :wink:

  2. Dies liegt immer im Auge des Betrachters, Herr Hans. Ich kann allerdings noch nicht ganz nachvollziehen, weshalb Sie die Bürste duzen und vor allem, wieso diese geschminkt werden sollte … aber nun ist ja endlich Wochenende, Herr Hans, und alles wird gut.

  3. IM Observer, unauffällig wie eh und je …

    Das ist ja eigentlich in Ordnung, Herr Dave-Kay, allerdings sollten nur die Artikel und nicht die Augen angestaubt sein.
    Ich hab‘ den malerischen Zusammenhang immer noch nicht verstanden, muß ich aber auch nicht, schließlich kann ich nicht jeden Witz verstehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben