Mein ganz eigener Azubi

Mein eigener Azubi Pjöni
Das hier ist der Pjöni. Der Pjöni ist mein ganz eigener und persönlicher Azubi. Insgesamt ist der Pjöni mein vierter Azubi, dafür aber mein allerliebster Lieblingsazubi.

Der Pjöni kann so tolle Sachen, wie Server verwalten, kompilieren und zwischen Feiertagen seinen Urlaub opfern, um putte Server wieder ganz zu machen.
Außerdem ist der Pjöni ein wahres Lern-Talent. Was der in seiner bisherigen Azubi-Zeit schon alles von null auf 100 gelernt hat, ist unglaublich. Ein vorzeige Azubi, auf den ich wirklich richtig stolz bin.

Der Pjöni hat auch eine große DVD-Sammlung, die er bereitwillig dann und wann mit mir teilt. Etwa einmal die Woche gehen wir Mittags zu einer der Burger-Buden, hier in der Innenstadt. Das find ich prima, da er mir nicht erzählt, wie ungesund das alles ist.

Der Pjöni hat ein profundes Wissen bei allen Dingen die Star Wars und Herr der Ringe betreffen. Manchmal gewinne ich aber auch bei unseren Filmdiskussionen, weil ich z.B. Filme wie Zurück in die Zukunft besser drauf habe.

Der Pjöni fährt abends mit mir in der Bahn und wartet dann ganz uneigennützig mit mir auf den RegionalExpress, der 8 Minuten später kommt, als die S-Bahn, weil ich mit dem lieber fahre.

Manchmal redet der Pjöni wirres Zeug. Das kommt daher, weil er immer um acht Ecken denkt. Das finde ich dann unheimlich witzig und amüsant.

Der Pjöni ist ein halber Norweger und seine Mama heißt Hägar Gerd. Darum stehen seine Eltern auch nicht im Telefonbuch.

Ich hab den Pjöni gefragt, ob ich das alles schreiben darf und er hat ganz laut und deutlich „Ja!“ gesagt, bevor jetzt wieder einer mit Kündigung und so kommt.

Nächsten Monat hat der Pjöni wieder Berufsschule. Dann werd ich mich hier schrecklich langweilen.

NACHTRAG:
Gerade sagt der Pjöni, auf dem Foto sähe er aus wie ‚Vigo the Carpathian‘ aus Ghostbusters 2. Das haben wir dann direkt mal gegoogled und siehe da. Recht hat er. Mal wieder.

Print Friendly, PDF & Email
-Anzeige-

26 Heulsusen

  1. An G.: Ich vermute mal die WOLLEN nicht ins Telefonbuch, weil bei „Pjönieltern, Hans-Walter und Gerd“ sicher sonst einige Schwulenhasser-Anrufe ankommen…!

  2. Jaja, so ist das mit den Azubis. Ich hatte auch mal einen, der saß da und het mit solch einer Knete, die wir zum Reinigen von Schreibmaschinen benötigten, kleine Männchen gebaut und der Schrank quoll über mit Arbeit… :box: Also Glückwunsch zu diesem Top-Azubi. Und nicht vergessen, einen solchen Menschen nach der Ausbildung zu übernehmen :grin:

    Gruss Sascha

  3. er ist wieder da :eek: rettet eure kinder :eek: und holt die ghostbusters :shock: er will die weltherrschafft – los – bekämpft ihn… :box: er ist es wirklich – und das im 21 jahrhundert… das ich das noch erleben darf :flenn:

  4. Wow! Der scheint ja wirklich fit zu sein. Fast beneidenswert. Das mit dem Meat Loaf hatte ich auch gedacht. Aber ansonsten lächelt er auch manchmal?

    Gönnen Sie ihm denn auch die Kommentare?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

-Anzeige-