Schnauze voll für 1 € …

… meint eine große Burger-Kette. Bei mir kriegen Sie das umsonst!

Gestern rief meine Schwester an, ihr sei das Auto verreckt, ob ich ihr wohl meins leihen könnte. Klar, mein Auto steht zurzeit eh nur rum und ein wenig Auslauf würde dem wohl nicht schaden. Wir würden es ihr später, auf dem Weg zu unseren Eltern, vorbei bringen.

Eine Stunde später fahren Herr H. und ich auf den Parkplatz, auf dem mein Auto steht und Herr H. grinst: „Na, hoffentlich springt der überhaupt noch an.“ Ich quittiere das mit einem trockenen „Haha!“ und steige aus. Die letzte Fahrt, die mein kleiner Lupo machte, war die zum TÜV und zurück. Das war im Oktober.

Ich setzte mich also in mein kleines Lupomobil und drehe den Zündschlüssel … und jetzt raten Sie mal!
Kein brömmbrömmbrömm und auch kein ickickickick_aus. Nur noch ein lautes und simples KLICK!

Die Batterie ist leer, aber so was von. Das Autoradio geht noch kurz an, um den Radiosprecher nach nur 3 Sekunden das Wort abhacken.

Nu hab ich die Schnauze mit der Karre echt voll. Gut, sie kann da wohl nix für, dass sie nur rum steht und nicht bewegt wird. Da kann man schon mal vor lauter Einsamkeit die Batterie komplett entladen. Wir haben dann heute Überbrückt und das Lupomobil erstmal in die Hände meiner Schwester übergeben … aber eine Lösung ist das kaum. Ich werd mich wohl von meinem Lupomobil trennen müssen. Das schmerzt zwar, ist aber immer noch besser, als es an Einsamkeit völlig verrotten zu lassen.

Mal Schwacke fragen, was die zum Wert sagen …

Print Friendly, PDF & Email
-Anzeige-

12 Heulsusen

  1. Das muss wohl Gedankenübertragung von Auto zu Auto sein. Mein gestriger Neuerwerb hat ebenfalls von Oktober bis gestern rumgestanden und die Batterie ist komplett leer. Jetzt habe ich nur kein Überbrückungskabel da. Aber was viel besseres: Ein Ladegerät für Autobatterien. Also die Batterie ausgebaut, hochgeschleppt und …. das Ladegerät gesucht. Das stand 8 Jahre am selben Platz. Und jetzt finde ich es nicht mehr. War ja klar.

  2. fräulein anna

    ach frau pia, ich bin ja gern mit ihrem autochen mit/gefahren.
    wissen sie noch, die fahrt als der Herr H. gefahren ist? :eek: und wissen sie noch, als sie mir ihr autochen zur verfügung stellten, als ich bei ihnen zu besuch war? das war wirklich sehr nett! :-)

  3. Eben Herr Legolas, eben. Das Lupomobil ist 3 Jahre alt, ist mit sämtlichen Extras ausgestattet und hat etwa 28.000 Km gelaufen … da erwartet man sich schon noch einen gewissen Wert.

  4. Der Gebrauchtwagenmarkt sieht zur Zeit wirklich schlecht aus. Ich habe für mein Möff ca. dreieinhalb Mille weniger bekommen, als die Liste es versprochen hat. Unfallfrei, zahlreichte Extras, TDI… Das hat wirklich weh getan!

    Wenn es nicht unbedingt sein muss, würde ich ihn behalten.:ja:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

-Anzeige-