Wir sind moralisch bereit!

Seit Tagen spielen der Herr H. und ich mit dem Gedanken, mal einen Podcast zu fabrizieren.

Immer wenn wir abends in unser Bett kriechen, ich mir die Kopfhörer meines CD-Players zurecht rücke und Herr H. seine Gute-Nacht-Lektüre zur Hand nimmt, entstehen die seltsamsten und lustigsten Unterhaltungen. Das ist dieser „Geht nicht anders“-Effekt. Mir fällt noch irgend etwas ein, was am Tag passiert ist und ich los werden möchte. Auf Grund der fortgeschrittenen Zeit lässt aber mein Vokabular und vor allem meine Grammatik nach (<= isso.), was den Herrn H. dann immer so herrlich amüsiert, dass er einem Lach-Flash bekommt. Ich lache dann bis die Tränen kommen, weil Herr H. lacht (das ist auch einer der Gründe, warum ich den Kerl gerne behalten möchte). Der Herr H. hat es sich nun angewöhnt, meine Wort-, Grammatik- und auch ab und an Logik-Entgleisungen, aufzuschreiben. Folglich liegen in der ganzen Wohnung Zettelchen herum, auf denen Zitate von mir und Unterhaltungen zwischen uns stenoartig festgehalten wurden. Aber wie wir nun auf den Podcast kamen: Nach dem der Platz des Zettels gestern Abend zu Ende ging, nahm Herr H. kurzerhand mein Handy und zeichnete mein Gebrabbel als Sprachnotiz auf. Leider brach die Aufnahme nach 20 Sekunden ab. Außerdem hätten wir nicht gewusst, wie wir diese Sprachnotiz vom Handy wieder runter bekommen hätten. Nun werden wir uns also bemühen, in naher Zukunft mal einen Podcast zusammen zu basteln, wozu uns in erster Linie wohl eindeutig die technischen Voraussetzungen fehlen. Aber ich wollte Ihnen zumindest schon mal von unserer Bereitschaft dazu erzählen ;)

Print Friendly, PDF & Email
-Anzeige-

16 Heulsusen

  1. Na, dass wär doch mal was! Die beschriebene Szene mit dem Bett und den Ohrhörern kommt mir sehr bekannt vor. Nachdem ich die Podcasts für mich entdeckt hatte, habe ich mal einen erstellt, allerdings einen technischen. Im Grunde brauch man wirklich nicht viel zum produzieren……aber warten wir mal….Marcel

  2. Sollte das mit Eurem Podcast was werden, beanspruche ich die Rechte für die Wortschöpfung Bedcast, die in Kürze bei Google übrigens dieses Weblog hier auf Nr. 1 listen wird.

    Jemand was dagegen? :box:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

-Anzeige-