1, 2, 3 ich grab Dich!

Ich/Du/er/sie/es werden gegrabt. Zumindest meine/Deine/seine/ihre Domains. Heute wurde ich zum zweiten mal darauf aufmerksam gemacht, dass es in Hamburg eine komische (Werbe?)Agentur gibt, die Domains von Bloggern in ähnlicher, oder vergleichbarer Schreibweise sichert. Und so lassen Sie mal den Bindestrich oben weg und gucken dann mal im Impressum … huch, hab ich das gesagt?

Nein, nein, die werden keine kommerziellen Absichten haben, sondern mit großartigem und bestechendem Content glänzen, dann irgendwann mal.

Ich distanzier mich hier dann von irgend welchen Firmen in Hamburg … und auch von deren Vorhaben mit meiner/Deiner/seiner/ihrer Domain. Danke für die Aufmerksamkeit.

P.S.: Großartiges Aushängeschild für den „Bundesverband digitaler Wirtschaft“. Echt jetzt!

Print Friendly, PDF & Email
-Anzeige-

15 Heulsusen

  1. Genau das habe ich gestern auch zufällig festgestellt. Auf einem neu eingerichteten PC wollte ich die Flash-Erweiterung im Firefox installieren und mir fiel nichts besseres als Ihr Podcast-Audioplayer ein. Also: „www.dailyme.de“. Mist, falsch. „www.daily-me.de“. Mist, auch nicht. „www.dailypia.de“. Herrgottnochmal! „www.daily-pia.de“ Na, endlich!

  2. Ach, von denen sind auch ein paar Städte-Blogs.

    Und ich werde nicht gegrabt. :flenn:

    Frl. Pia, nehmen sie es als – wenn auch zweifelhafte – Auszeichnung.

  3. Sowas passiert, die Domain meiner damaligen Stufenhomepage (abiamgugy-2004.de) ist irgendwann ausgelaufen und wurde innerhalb von wenigen Stunden neu registiert. Sicher nicht weil jemand die ernsthaft nutzen will…

  4. fireball

    so lange daily-pia nicht als markenname oder ähnliches registriert ist: no way.

    aber der wert einer domain wird imho sowieso weit überschätzt, für mich definiert sich eine seite immer über den inhalt, eine prägnante oder bekannte domain erleichtert höchstens das wiederfinden.
    solln die graber doch ihren spass mit den tausenden domains und den dafür auflaufenden monatlichen kosten haben..

  5. Je nach Ausgestalltung des Domaingrabbings muss es nicht straffrei bleiben (Kennzeichenverletzung, Erpressung), wobei das hier nicht der Fall sein wird.

    Für einige Projekte müsste man tatsächlich sämtliche Schreibvarianten sichern :shock:

    Aber dieser Internatauftritt hier scheint doch einzigartig genug zu sein :wink:

  6. Was es alles gibt! Bin mal gespannt was die mit den unterschiedlichen Domains so vorhaben.

    Den Anwalt würde ich auch mal stecken lassen, aber wenn es später zu Verwechslungen zwischen daily-pia und anderen Schreibweisen die nur darauf abzielen als Vertipperdomain Geld aus dem guten Ruf Ihrer Seite zu ziehen, dann würde ich mir schon einmal Gedanken über rechtliche Schritte machen.

    Bei Google einfach mal Vertipperdomains eingeben oder auch hier http://www.e-recht24.de/news/sonstige/161.html mal nachlesen.

    Helau aus Frankfurt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

-Anzeige-