Die Prinzessin und der böse Drache

Auf dem Weg zum Kunden schlenderte ich durch „unser“ Dorf. Der Kunde hat seinen Sitz rund 5 Gehminuten von unserer Haustür entfernt, was ich äußerst bequem finde, besonders bei diesem Wetter.

Auf halber Strecke kommt mir ein älteres Ehepaar, so um die 60, entgegen. Der Mann, gepflegt, grauhaarig, Opatyp, lächelt mich strahlend an. Wie ich es als gut erzogenes Mädchen gelernt habe, lächel ich natürlich zurück, senke den Kopf ein wenig, um die Hierarchie klar zu machen und nicke zum Gruß.

Seine Frau würdigt mich nur eines Augenwinkelblicks, lässt ihre Pupillen zurück zu ihrem Mann schnellen, hebt in Windeseile die rechte Hand und schlägt ihrem Mann damit gepfeffert an den Hinterkopf:

„Glotz dieses Flittchen nicht so an, du notgeiler Bock!“

Der Mann zuckt zusammen und blickt verschämt auf den Boden. ‚So ein böser Drachen‘, denk ich mir und werfe der Oma einen abgrundtief bösen Blick zu. Diese schaut mich plötzlich verängstigt an, zieht ihren Mann am Ärmel und stürzt davon.

Na prima, nun tut mir nicht nur der notgeile Bock, sondern auch noch sein böser Drache leid.

Print Friendly, PDF & Email
-Anzeige-

14 Heulsusen

  1. Hattest Du den Klebestreifen denn schon entfernt? Vielleicht hat sie sich nur erschrocken. Oder so. Optimistisch bleiben.

    Interessant wäre es jetzt natürlich zu wissen, ob die Dich kannten, je nach Dorfgrößer ist das doch gar nicht unwahrscheinlich, oder?
    Naja, „lustige“ Menschen gibts.

  2. Die kannten mich sicher nicht, da wir erst seit letztem Jahr hier wohnen und das „Dorf“ eigentlich eine sehr große Stadt ist ;)

  3. Ich bin enttäuscht. Eigentlich hätte ich von Dir in einer solchen Situation erwartet, dass Du die Alte ins Achtung stellst und ihr einen 3-Minuten-Text predigst. Du lässt ganz schön nach …

  4. Gibts den DailyShot heute mal als Ganzkörperfoto :wink: ? Vielleicht erklärt sich dann ja einiges …..
    Ansonste – lustige Story, der erste richtige Brüller des Tages (mein Kollege hat mich grad ganz böse angeguckt…)

  5. Ich stell mir gerade vor, wenn du den notgeilen Bock zuerst mit dem abgrundtief bösen Blick angeschaut hättest und dann den Drachen lächeld mit unterwürfigen Kopfgruß von einer Ohrfeige abgehalten hättest :ja:

  6. ich vermute einfach, der er dich aus dem blog her kannte und der drache davon nix weiss :-)
    bist eben doch stadtbekannt

    pias böser blick?::mad:

  7. Ich finde es aus ganz anderer Sicht total niedlich, wenn sich die Oma noch wirklich für ihren Kerl interessiert. Scheint ihr wichtig zu sein. Ist doch schön? :ja:
    Ich glaube, wenn ich sechzig bin und mein Kerl schaut nem leckeren Jüngling hinterher bekommt er auch nen zärtlichen Klapps auf den Hinterkopf. Und einen rethorisch etwas hochwertigeren Kommentar an den Hals… :grin:

  8. Was hattest Du bloss wieder scharfes an, dass die Oma Dich Flittchen nannte? Solltest aufhoeren ins Strapse und BH durch die Strassen zu gehen :pfeif:

    Und dass Du abgrundtief boese schauen kannst glaub ich nicht. Da wirst Du hier schon Beweisfotos liefern muessen. :ja::ja::ja::ja:

  9. Eine Zielgruppe zwischen 7 und 77. Pia ist halt multiflexibelzielgruppengerichtet.

    Aber ist es nicht auch ein Lob an Herrn H., der dieses „dreckige Flittchen“ sein eigen nennen darf?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

-Anzeige-