Podcast #29: Abriss, Aufriss, Anriss

Heute reißen wir mal richtig einen vom Leder!

Neue und zukünftige Dinge kryptisch angerissen, angekündigt und erklärt. Abriss über vergangene und heisere Stimmen zur Folge habende Dinge. Aufriss … ja, von wem verrat ich hier noch nicht!

Quasi eine reißerische Folge …

Podnotes:
5 Jahre JC-Log
Hase Lemotox

[audio:http://dailypia.podspot.de/files/pia_0060514.mp3]
Daily Me #29: Abriss, Aufriss, Anriss
(6,7 MB – 14:32 min)

Podcast RSS FeedDaily Me Podcast mit iTunes anhören/abonnierenDaily Me Podcast bei Podster.de anhören, bewerten & abonnieren

Print Friendly, PDF & Email
-Anzeige-

15 Kommentare

  1. Die Machokasse ist ja mal ne tolle Idee.
    Und das mit dem Gewinnspiel ist höchst mysteriös.
    Sollen wir dann zu Paparazzi mutieren und Sie verfolgen, um Sie in diesen „bestimmten Situationen“ zu fotografieren?
    So klang das jedenfalls für mich :wink:

  2. KAR-TEI-KAR-TE … ich schreib mir das mal auf. Auf sone gelbe Karte – Sie wissen schon ;)

    Daniel: So könnte man es interpretieren. Ich würde es anders sehen.

  3. Thomas

    Zum Notbuch: Sehr bald gibts von Apple ein neues iBook, auf dem ja jetzt neben MacOS auch Windows läuft. Nich, dass hinterher einer heult, gell!:razz:

  4. Nach drei Jahren wird man Dauerblogger? Da hab ich ja noch etwas Zeit, aber ich kann mir durchaus Umstände vorstellen bei denen ich von heute auf morgen bei mir dichtmache. Und dann erst wieder was aufmache, wenn

    Ein Notebook? Kann sich der Chef da auch drauf freuen, weil PPP (Pias Persönliche Produktivität) steigt? Aber die Idee mit derMachokasse ist gut. Denn bislang konnte man sich ja immer drücken, weil keiner wusste, wo die steht.

  5. Liebe Frau Pia,
    Sie werden mir ja immer sympathischer.
    Die Aufforderung, Ihren Weblog nicht mehr zu lesen wenn Sie Geld dafür verlangen.
    Das ist einfach…
    Ich weiss ja garnicht was ich sagen soll.
    In letzter Zeit ist es ja so das, in dem einen oder anderen Blog, immer wieder Gejammer gibt : Es kostet ja soviel Geld , und man muss draufzahlen, und man ja aufhören muss – wenn man nicht bald Geld dafür bekommt.
    Aber Sie liebe Frau Pia, sind da anders. :ja:
    Oh mein Gott. Ist das schon Liebe? :wink:

  6. Über kleine Spenden und Unterstützunden freut sich jeder Blogger, denke ich. Das Argument „Ich muss mit dem Bloggen aufhören, wenn ihr nichts zahlt“ lasse ich aber ganz klar nicht gelten. Natürlich kann es aber jedem passieren, dass er sagen muss „Ich kanns mir tatsächlich nicht mehr leisten“ … aber wie ich an anderer Stelle schon schrieb:

    Fakt ist, dass ich bis zum bitteren Ende, bis man mir mein Sofa unterm Arsch weg pfändet, weiterhin hier anzutreffen sein werde. Denn ich bin süchtig und ich geb das zu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

-Anzeige-