Bis einer heult! • Kinder, Hochzeit und Opel
Skip to content
5. Juni 2006 | Pia Drießen

Kinder, Hochzeit und Opel

Opel BloggerDas Wochenende und den Besuch von Prinzessin L. haben wir dann nun auch dazu genutzt, die Kinderfreundlichkeit des Opels zu testen. Zunächst einmal passte der Kindersitz problemlos rein, da kann man nicht meckern. Prinzessin L. besitzt einen der Sitze, die man nur auf den Sitz stellt und dann den kleinen Passagier durch Führungsschienen mit dem Anschnallgurt des Autos anschnallt. Das gestaltet sich ein wenig unkomfortabel, da die Anschnallgurte, wie schon von meiner Mutter kritisiert, nicht höhenverstellbar sind und so auch für den Kindersitz ein Stück zu hoch sitzen.

KindersitzPrinzessin L. klettert leicht ins Innere des Wagens und hat sich auch das erste Mal alleine anschnallen dürfen. Natürlich nicht ohne nachträgliche Überprüfung und Korrektur des Gurtsitzes durch uns.

Die Lederausstattung ist im Übrigen bei Kindern nur von Vorteil, weil man Fußspuren an der Rückseite des Beifahrersitzes einfach ganz problemlos abwischen kann. 1plusplusplus.

Etwas ungewöhnlich empfand ich die Kindersicherung in der Tür. Mir war nur die übliche Variante mit dem kleinen Hebel in den hinteren Türen bekannt. Bei Opel wurde dies wohl mittlerweile mit einem roten Kunststoffring gelöst, welchen man mit dem Autoschlüssel oder einem Schraubenzieher drehen muss, um die Tür vor dem Öffnen von Innen zu sichern bzw. den Schutz wieder aufzuheben. „Pfiffige“ Kinder können so nicht mehr ganz so einfach die Sicherung deaktivieren.

Dann bekam ich gestern noch eine lustige Email von Andreas vom Blog-ha.us, welcher doch tatsächlich letzte Woche auf einer Opel-Hochzeit war. Ja, ja, sie lesen richtig. Gemeint ist eine Hochzeit zwischen zwei Opel-Fans. Das i-Tüpfelchen dieser Hochzeit war die Hochzeitstorte, von welcher mir Andreas freundlicherweise ein Foto mit der Erlaubnis zur Veröffentlichung geschickt hat. Et voilà:

Opel Hochzeit

Einen Kinderwagen wird man im Übrigen wohl auch problemlos in den großen Kofferraum bekommen. Man sollte nur keine Zwillinge erwarten ;)

Print Friendly
Über den Autor:
Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Von Beruf freiberufliche Autorin und Bloggerin. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+
    
  1. nina / Jun 5 2006

    hmm… lecker… torte!

  2. marcc / Jun 6 2006

    Ein „Kindersitz“ für eine Prinzessin ist doch ein Thrönchen.
    :wink:

Leave a Comment