Auf dem Drachenfels



Original geflickrt von Daily Pia.

Mit dem Christian zu Fuß den Drachenfeld erklommen und auch wieder hinab gestiegen. Beide eine miserable Kondition, dafür aber 8.50 Euro für die Zahnradbahn gespart.

Print Friendly, PDF & Email
-Anzeige-

12 Kommentare

  1. DerNachbar

    Erst in diesem Sommer einen Event für ca. 80 Mann im Siebengebirge organisiert. Wanderung vom Drachenfels, ab Schloss Drachenburg, bis rüber zur Löwenburg. Während der Vorbereitungen habe ich mich so viel wie noch nie zuvor im Siebengebirge bewegt. Puh, DAS kann ganz schön anstrengend werden ;)

    Empfehlung – Die Strecke bis zur Löwenburg durchhalten, und anstelle Milchhäuschen auf halben Wege lieber erst am Ende im Löwenburger Hof einkehren! Tausendmal sympathischer. Von dort aus Aufstieg bis zum Gipfel in ca. 15 Minuten, steil bergan. Dafür eine unbezahlbare 360 Grad Aussicht!

  2. GH

    Tja, der Drachenfels ist zwar der kleinste von den sieben Bergen, dafür aber auch der steilste. Werden denn keine Esel mehr angeboten, die einen (natürlich auch gegen Entgelt) den Berg hochbringen?

  3. Doch, doch, die gibt es noch. Aber die schrieen so erbärmlich, als sie uns schon von weitem sahen … da haben wir gedacht: neee, können wir den Jungs nicht antun.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

-Anzeige-