Bis einer heult! • deutsche Erfindungen
Skip to content
9. Oktober 2006 | Pia Drießen

deutsche Erfindungen

Hallo liebe Kinder.

Gestern, am 08.10.2006, wurde die Dauerwelle 100 Jahre alt. Das ist ganz schön alt. Oma und Opa fahren meist vorher schon in den Urlaub, aus dem man nicht zurückkommt. Aber die Dauerwelle, die olle Locke, die ist schon hundert und immer noch nicht verschwunden.

Aber nur, weil eine Sache alt ist, ist sie nicht automatisch gut oder beliebt. Der böse Herr Meier von schräg gegenüber, der Euch immer mit seinem Gehstock verhauen will, der ist ja auch alt. Wisst Ihr was ich meine?

Darum sollt ihr wissen, dass eine Dauerwelle etwas sehr böses ist. Nichts, was einen mal eben 5 Minuten ärgert und das man zurück ärgern kann, in dem man seinen Lolly reinklebt. Von einer Dauerwelle hat man sehr länger etwas. Im Regelfall ausgetrocknete und spröde Locken, mindestens aber sehr, sehr kurze Haare. Und beides sieht scheiße aus.

Also, liebe Kinder, besonders die Mädchen unter Euch die irgendwann in das Alter kommen, in dem man Brüste bekommt: Ihr könnt wirklich alles machen. Grüne Haare, Strähnchen, Fransen, Dreads, Rasta … wirklich alles. Aber niemals nie eine Dauerwelle.

Lasst Euch das von Tante Pia gesagt sein, die muss nämlich jeden Scheiß mindestens einmal im Leben selber ausprobiert haben.

Ach ja, freundlich wollen wir dennoch sein: Happy Birthday Dauerwelle.

Print Friendly
Über den Autor:
Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Von Beruf freiberufliche Autorin und Bloggerin. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+
    
  1. Christian / Okt 9 2006

    Liebe Kinder, da muss ich der Pia ausnahmsweise mal widersprechen.
    Zumindest in einem Punkt: Lasst das mit den Dreads. Die enden nämlich auch in kurzen oder kaputten Haaren. Auch wenn jeder von Euch jemanden kennt, der die mit gaaaaaanz viel Spülung und noch mehr Geduld wieder rausgekriegt hat.
    Aber sonst hat die Pia recht. Total. Glaubt jemandem, der auch fast jeden Scheiss mal mitgenommen hat.

  2. Mo / Okt 9 2006

    Der Einschätzung, dass die Dauerwelle böse ist, stimme ich zu, ohne es selbst probiert zu haben, aber mit meiner hohen Stirn ist das eh sinnlos.
    Allerdings bin ich großer Fan von Frauen mit (sehr) kurzen Haaren auf dem Kopf. Meine Freundin hatte eine Zeit lang 3-5mm. Das war wirklich süüüß :) (davor hatte sie allerdings 2 Teufelshörnchen, was noch viel süßer war ;)).
    Man muß jedoch die passende Kopfform dafür haben, keine Frage.

  3. Hannah Hübsch / Okt 9 2006

    Hat sie denn kein Bild von Rudi Völler ausreichend vor dem Selbstversuch „der ollen Locke“ gewarnt?

    Auch wenn Sie unter den Haarkringeln auf ihrem Kopf anscheinend leiden, sie müssen froh sein, denn das alles nur von Dauer(welle) und nicht für immer.
    Andere sind mit Kringeln aufm Kopf und Schnauzbart „auf die Welt gekommen“.
    Und eigentlich haben sie doch jetzt goldiges EngelsLockenHaar, richtig?

  4. SirParker / Okt 9 2006

    Die neue Achse des Bösen:

    Dauerwelle – Rotzbremse – Arschgeweih

    Was ist mit Naturlocken? Sind die auch böse, oder kommt man damit gerade noch so durch?

  5. Pia / Okt 9 2006

    Ja, die sind völlig okay, solang man sie selber mag und damit umgehen kann. Gekämmte Krause finde ich aber eigentlich fast schon schlimmer als Dauerwelle.

  6. marcc / Okt 9 2006

    Als ich das heute Morgen hörte musste ich an Dich denken, Pia. Aber nur die Dauerwelle erlaubt es die Haare zum „Vogelnest“ hochzustecken – was mir ganz gut gefällt.

  7. Pia / Okt 9 2006

    Sehn Sie, das ist doch furchtbar … man assoziiert mich bereits mit diesem, diesem, diesem Ding.

  8. Jörg / Okt 9 2006

    Es gibt doch für jeden Blödsinn sog. „Botschafter“
    Also: Zeit für eine neue Aktion Daily Pia, off. „Botschafterin der Dauerwelle“

  9. Pia / Okt 9 2006

    Sind Botschafter nicht meist pro Botschaft? Oder so?

  10. Jörg / Okt 9 2006

    Das ist ein Amt, das einem auferlegt wird…Eine Bürde, die man in Würde ertragen muss :-)

  11. marcc / Okt 9 2006

    Sehen Sie die Assoziation positiv. Frau Pia. Wenn Sie es auf ähnliche Weise erreichen, dass Sie nur noch Süßkram und Kafffeestückchen mitgebracht bekommen, die ihnen schmecken, dann hat „man assoziiert mich damit“ eigentlich was Gutes.

  12. maren / Okt 9 2006

    ich sehe, das ganze war ne erfahrung fürs leben. :D

  13. nomy / Okt 9 2006

    SirParker: „Was ist mit Naturlocken? Sind die auch böse, oder kommt man damit gerade noch so durch?“

    Pia: „Ja, die sind völlig okay, solang man sie selber mag und damit umgehen kann.“

    Wooohooo!!! ich habe etwas längere (leicht) naturgelockte, also lockenansätze, im Haar und komme gut mit denen klar und kraus sind meine auch ehr selten :)

  14. tobi / Okt 17 2006

    Ich gebe der Pia völlig recht! Dauerwellen sind was schlimmes!
    Habe selbst (mehr oder weniger unfreiwillig) eine Dauerwelle „verpasst“ bekommen.
    NUR PEINLICH!
    Also–Finger weg von Lockenwicklern!!!

  15. Mascha / Dez 30 2006

    Jaja, die dauerwelle!
    Bin selbst „erst“(wie es jeder der älter als 20 ist sagen würde) 16…
    Und die Duerwelle ist eine SCHEIß Erfindung!
    Ich hab sie nicht ausprobiert, hab ich auch nicht vor…
    Aba ich dachte ich spinne als ich letztens doch tatsächlich einen Bericht auf VIVA (jaja die Jugend huetzutage) gesehen hab wo der fröhlich dümmliche Klaas sagte „Die Dauerwelle ist wieder IN“…
    Und dann kamen da noch so beispiele von den Stars: Alicia Keys; Sandy…
    Schrecklich!

    Übrigens toller Blog! Bin erst heute drauf gestoßen… echt lustig!

Leave a Comment