Ich nominiere …

… mit Nachdruck und aus Überzeugung:

Charlotte Karlinder

für dämliches Grinsen und Lachen.
für saudumme Moderation.
für Humor-Resistenz.
für eine wahrlich geringe Intelligenz.

Print Friendly, PDF & Email
Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Von Beruf freiberufliche Autorin und Bloggerin. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+
Beitrag erstellt 4441

17 Gedanken zu „Ich nominiere …

  1. Das sind alles Qualitäten, die sie jahrelang bei diversen Mitgliedern der anderen Senderfamilie erprobt hat. Außerdem stehen die sicher als Mindestvorraussetzungen auf dem Bewerbungsbogen für die Moderation der Sendung, um die es hier geht.
    Bemerkenswert an der Frau ist höchstens die Aktion, bei der sie und ihr Ex-Mann auf einer Pelz-Messe (?) die Ausstellungsstücke mit Kunstblut beworfen haben. „Bemerkenswert“ wohlgemerkt, nicht „bewundernswert“.

  2. … aber sie freut sich doch immer so darüber, dass sie im Fernsehen ist – klatscht vor Freude über sich selbst und das tolle, tolle Publikum und die vielen bunten Lichter und die tolle Musik, die immer kommt, wenn sie reinkommt und sie lacht die ganze Zeit so schön..?
    (Ich unterstütze die Nominierung)

  3. Oh ja. Die macht mir wirklich ausgesprochen dicke Finger und Schuppen auf den Knöcheln *pfft*

    (Wo darf ich meine sms mit welchem Kürzel hinschicken? Ich würde mich tatsächlich das erste Mal an so einer Televoting-Geschichte beteiligen. Aber sofort!)

  4. Uih, neues Layout.
    Wie immer gewöhnungsbedürftig, mal sehen, ob ich in ein paar Tagen besser damit klarkomme.
    Aber es war auch schon verdächtig lange still an der Layout-Front…

  5. na endlich hat das mal jemand erkannt!
    ich kann diese d**** tussi sowasvon nicht leiden. bäh, ist dir mir unsympathisch.
    außerdem verhält sich das bei ihr wie bei britney spears…. die haben einen gewissen blick, ausdruck im gesicht, art zu kucken… whatever… der sie völlig dämlich und minderbemittelt wirken lässt.

  6. Oh Gott, geht die Frau mir auf den Semmel!
    Warum sperrt man sie nicht mal für ein halbes Jahr in einen Container?
    (Ohne Kameras. Ohne Liveübertragungen. Ohne Mitbewohner.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben