Pia Picasso

Pia Picasso

Ich nenne es „Die übersinnlich abstrakte Synthese des Kubismusfanatischen Frohsinns“.

Print Friendly, PDF & Email
-Anzeige-

15 Kommentare

  1. Ich stelle mir gerade vor, die Menschwn würden wirklich so aussehen. Das Hörvermögen von Hunden wäre wohl ein Dreck dagegen. Allerdings wäre das Sichtfeld zur Seite hin doch arg eingegrenzt. Wahrscheinlich ganz gut, dass Pia mit der Menschen-Designer-Abteilung nix zu tun hatte.

  2. So’n kleiner Theme-switcher? Wieder? Im Sinne der Kundenorientierung? ;-)

    BTW, @Legolas: was würde erst passieren, wenn wir so aussehen und unsere Knie an den Füßen hinten wären?

  3. Wenn das erst der Prototyp ist, dann hätte ich noch Verbesserungsvorschläge: Der Mund ist in Ordnung. Aber Stimmbänder braucht man nicht. Und die Ohren (also die unter der Bluse) sollten proportional mit denen am Kopf wachsen ;)

    By the way: Wird auch dieser Beitrag erstmal in der Spamwarteschlange landen? Liegt das an mir?

  4. An der Tatsache, dass ALLE Kommentare erstmal in die Moderationsschleife gehen. Herr H. ist nur in der Lage, seine selber frei zu schalten. ;)

  5. Dachte ich mir. Wahrscheinlich war ich in der Vergangenheit zu frech, so dass der Herr H. heimlich bei der Frau Pia eine Abfrage eingebaut hat.

    if (autor==Legolas)
    schiebe beitrag in warteschlange
    else
    mach weiter wie bisher

  6. Das habe ich nicht behauptet. Ich zog nur Rückschlüsse aus den Kommentaren von 21:00 Uhr und 21:10 Uhr.
    So, jetzt muss ich mir die Augen ausspülen. Mehr als dreimal pro Abend ertrage ich dieses Munsters-Design nicht ohne Spätfolgen ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

-Anzeige-