Das erste Mal Heulen heute.

deswegen.

Nein, ich hab davon wirklich nichts gewußt.

Nachdem ich mich nun beruhigt habe:
So, und jetzt frage mich jemand noch mal ernsthaft, warum der Pjöni mein absoluter Lieblings-Azubi ist war, warum er ein echter Freund und ein kleiner Bruder ist bleibt. Fast drei Jahre habe ich versucht ihn dazu zu bewegen, ein eigenes Blog auf die Beine zu stellen. Content produziert er täglich ausreichend für drei Blogs … mit seinem Humor und seiner Art, um fünf Ecken zu denken. Dass er jetzt und auf diese Art und Weise meiner Quengelei nachgibt, ist das schönste Abschiedsgeschenkt, das ich mir vorstellen kann. Ein Abschied aus dem täglichen, beruflichen Miteinander … aber keine Abschied von einander.

Ich hab Dich lieb, kleiner norwegischer Bärenbruder ;)

Ach ja, unterschrieben habe ich es heute Morgen. Vielleicht hätte ich es auch lesen sollen ;)

Print Friendly, PDF & Email
-Anzeige-

10 Heulsusen

  1. Und die erste Person, die ihm einen Kommentar hinterlassen hat, durfte ich sein! Echt ein schönes „Abschiedsgeschenk“, bin sehr gespannt wie das auf seinem Blog in Zukunft so ausschaut.

    Und hoffentlich bloggen Sie, liebe Frau Pia, trotz neuer beruflicher Herausforderung einigermaßen fleißig weiter!

  2. Hach, ist das schön….wie diese Widmungen auf den ersten Seiten von Bücher….“für meine Ausbilderin“…oder so, nääää, schön, rührend, einfach schön !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

-Anzeige-