Schwere Entscheidung

Am Samstag gelangten wir höchst freiwillig und vor allem willig in den Besitz eines Grills. Jetzt, wo wir zwei Balkone haben, ist die schwerste Entscheidung jene, auf welchem der beiden Balkone wir grillen. Das gestrige erste Angrillen auf dem unteren Balkon war hinreißend lecker. Könnte ich jetzt jeden Tag haben, dachte ich mir und ging ins Bett.

Heute Regen … das ist doch unfair.

Print Friendly, PDF & Email
-Anzeige-

7 Kommentare

  1. Um hier jetzt mal mit zu protzen: ich werde mich fragen, auch welchen meiner 70qm der Dachterrasse ich den Grill stellen werden darf. :)

  2. Und das raucht nicht oben rein, wenn ihr untern grillt?

    @Maniac: Richtig, eigentlich darf man in Wohngebieten gar nicht (also draußen mit Holzkohle) grillen. Auch nicht einmal im Monat. Denn bei über 30 Wohnungen im Block würde dann theoretisch jeden Tag gegrillt. Man kann nur auf nette Nachbarn hoffen.

  3. Da wir im letzten Haus im Dorf wohnen, stören wir niemanden, außer uns selber, sofern wir im Schlafzimmer nicht das Fenster zu machen.

  4. gottseidank stört es niemand wenn ich auf dem balkon grille. geschickterweise zieht der rauch so ab, dass es niemanden belästigt. balkonbbq ist herrlich. jetzt brauchen wir nur noch das wetter dazu zurück :-(

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

-Anzeige-