Zu Ihrer Rechten …

… sehen Sie nun den B:SEITE – Buch-Sponsoring-Button (herrliches Wort). Dahinter verbirgt sich alles, was Sie wissen müssen. Ich freu mich über jede Art von Unterstützung. Auch das können sie dort nachlesen. Auch freue ich mich über Kommentare und Emails mit Tipps und Ideen. Alles, was irgenwie dazu beiträgt, dass aus B:SEITE ganz viele bedruckte, gebundene und gesetzte Seiten werden.

Schon mal meinen herzlichsten Dank an Alle, die mich dazu ermutigt haben, weiter an meinem Ziel zu arbeiten.

Print Friendly, PDF & Email
-Anzeige-

30 Kommentare

  1. Riddim

    Nachdem die Idee mit auch von mir stammt, beginne ich jetzt einfach mal mit dem Spendenmarathon und rufe alle anderen begeisterten Leser auf, auch was in den Pott zu schmeissen!

    Florian ‚Riddim‘ Zuckschwerdt (Schlagzeuger *g*)

  2. Berechtigte Frage und leider lautet die Antwort: ja, man muss das fertige Buch dann noch bezahlen.
    Mit dem Sponsoring wird lediglich die Druckvorstufe des Buches finanziert.

  3. Maria2809

    Ich hab grad mit sehr viel Mühe einen wunderschönen Aufruf verfasst, den ich gern auf diverse seiten setzen würde, um dir zu helfen: meine Frage wäre daher: Läuft das auch unter: Hilfe in jeglicher Hinsicht? Bitte um schnelle rückantwort.. LG, danke

  4. C'werk

    Ich bin dabei… aber nur, wenn das BHörnchen das Hörbuch dazu liest und die MP3 CD dem Buch direkt beiliegt.

  5. Hamni

    Grins…
    ich kann mir denken wieviel Knochenharte Arbeit es ist eine soooo lange Geschichte als Hörbuch zu produzieren aber der Weg zum Ruhm ist meistens steinig.. ;)
    also ich finde die Idee auch net so schlecht denn du hast ne schöne Erzählstimme..

    Vielleicht kannst du das ja so machen das für jeden „Meilenstein“ du uns „belohnst“.. also z.B. wenn die 500 Euro Marke geknackt wird machst du xyz und bei 1000 euro dann das Hörbuch, bei 1500 wieder was anderes usw… (und wenn du dich dazu bereit erklärst machen wir die Ehrensenf Redaktion darauf aufmerksam nur um zu sehen wie du ins schwitzen kommst..) ;))

  6. C'werker

    Klar will ich das! Na schön… das P-Hörnchen spricht das Intro, kommentiert duch süffisant eingestreute Fussnoten und sagt die Kapitel an. Pia liest dafür das GANZE Buch. Ich bin ganz sicher, hier findet sich nach so dermaßen viel Unterstützern in der Basisarbeit und der Illustration, auch jemand, der kompetent mischen und produzieren kann. @Hamni der Vorschlag ist klasse und wird hiermit unterstützt. Ausserdem hat jeder von uns Blogger im Reader stehen, in die wir Werbung für „Pia liest selbst“ buchen können. So wie damals in der Telefonlawine bei den ??? Kost‘ nix

  7. C'werker

    … und da es sich an dieser Stelle so schön anbietet, verweise ich nicht ohne Hintergedanken auf http://www.daily-pia.de/?p=1278 –> dabei beantworte ich die Frage, ob man nicht irgendwann zu alt wird für Hörspiele (aka Hörbücher) mit einem klaren „Nö“

  8. Also, das ist sogar eine recht gute Idee von Hamni. Aber ich wüßte nicht, womit ich die werten Sponsoren beglücken könnte. Ein B:SEITE Hörbuch wäre denkbar, aber da das sehr zeitintensiv ist, würde ich das erst als Goodie machen, wenn wir hier kurz vorm Ziel stehen. Aber bitte, ich freu mich über Vorschläge, was ich zur 500 und zur 1000 „zurückgeben“ kann :)

  9. Hamni

    @C,werker: ich will zwar nicht klugscheissen aber ein Hörspiel ist was anderes wie ein Hörbuch denn bei einem Hörspiel gibt es diverse Sprecher und auch z.B. Hintergrundgeräusche. Bei einem Hörbuch wird „nur“ von einem Sprecher vorgelesen.. aber das nur am Rande.. ein Hörspiel wäre also was noch tolleres wie ein Hörbuch aber das kann Pia unmöglich stemmen..

    @Pia hmm.. so auf anhieb fällt mir da leider auch (noch) nichts ein was du machen könntest aber vielleicht hat ja jemand der dich gut kennt ne Idee..

    LG
    Martin

  10. BOD Verlage sind Selbstverarschung mit Anlauf. Sie tun nichts für die Vermarktung des Buches und wollen nur kassieren. Wenn sie es unbedingt gedruckt braucht, dann hat es überall Kleinverlage die sogar ISBN-Nummern haben und nicht teuerer sind sich aber bei dem wenigen an Marketing, das sie können noch besondere Mühe geben.

    PM an mich und ich hab ein paar Adressen.

  11. Wie ich schon erwähnte, sollte ich das, was an Makrting nötig ist, selber beherrschen. Sonst wäre ich in meinem Job falsch. Trotzdem interessiert mich natürlich die Liste der Kleinverleger, welche sie hier anbieten :)

  12. Hamni

    soll das Buch dann auch bei Amazon gelistet sein? Ist dafür „nur“ eine ISBN notwendig oder machen die separate Verträge mit den Verlagen?

    Nicht das du dann bei einem Verlag landest und dann dein Buch nicht via Amazon und Co versemmeln kannst..

    LG
    Martin

  13. Ich verfolge das mit Spannung. Kleinverlage haben leider nicht die breite Plattform, die Du mit BoD haben würdest, auch wenn manche behaupten, BoD sei Selbstverarsche. Es ist im Gegenteil aller Ehren wert, wenn man sich nicht verbiegen möchte für die Veröffentlichung eines Buches. Insofern drücke ich die Daumen, dass es recht bald klappt.

  14. Du solltest darauf Wert legen, eine ISBN zu bekommen und – noch besser – eine Verlags-ISBN. Das ist seriöser. Buchhändler sind ein konservatives Völkchen und wenn da ein Buch im Samisdat erschienen ist, meiden sie sowas leider – denn das ist ja dann nur eine Auflage von 500 un die geht eh nicht weg etc. pp. Außerdem kümmert sich ein Verlag auch um den Eintrag in der DBB.

  15. Mascha

    4 Tage und schon ist ein Viertel im Pott! Wenn das so weitergeht hast du in 9 Tagen das Geld zusammen!
    Mit den Goodies… der 500er wär ja jetzt fällig, nur fällt mir nix ein, außer vielleicht ein extra langes online-Kapitel…(einfallslos, ich weiß)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

-Anzeige-