Wenn das Wörtchen wenn nicht wär‘ …

Bei kuscheligen 28 Grad und strahlendem Sonnenschein verliebt am Strand entlang schlendern. Romantisches Rotwein-Schlürfen auf dem Balkon und den Sonnenuntergang beschwärmen. Ein ausgewogenes Kulturprogramm genießen, Kirchen, Museen, Pyramiden und Grabstätten bewundern. Eine gesunde Bräune erheischen.

Das sind die Pläne für den nächsten Urlaub.

[Aus der Kategorie: sich über die eigenen vier Wände freuen; Schnupfig sein; Urlaubsreif fühlen]

Print Friendly, PDF & Email
Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Von Beruf freiberufliche Autorin und Bloggerin. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+
Beitrag erstellt 4493

5 Gedanken zu „Wenn das Wörtchen wenn nicht wär‘ …

  1. Aha, der letzte große Urlaub bevor das Baby da ist. (Ha, schneller als Mayweather ;-)

    Ägypten? Hehe, Herr H. richten Sie sich lieber auf einen langen Flug ein. Pyramiden und Kamele gibt es auch in Südamerika. Lamas sind Neuweltkamele.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben