Bis einer heult! • sehr häufig: bei mehr als 1 von 10 Behandelten
Skip to content
4. Juli 2007 | Pia Drießen

sehr häufig: bei mehr als 1 von 10 Behandelten

Heute Nacht mit einem komplett tauben Gesicht, inklusive Zunge, aufgewacht. Die Packungsbeilage meines Schmerzmittels kurz überflogen und fast einen Herzstillstand beim Lesen der opulenten Nebenwirkungen erlitten. Außerdem verweigert NetCologne uns zu Hause seit gestern seinen Dienst, was natürlich weniger förderlich ist, wenn man eine Deadline einhalten will. Dementsprechend heute doch noch im Büro aufgelaufen. Gut, dass wir eine Kaffeebar haben, an welcher man wunderbar im Stehen arbeiten kann.

Hell Yeah! I love it.

Print Friendly
Über den Autor:
Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Von Beruf freiberufliche Autorin und Bloggerin. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+
    
  1. Marc / Jul 4 2007

    Ich hoffe, dass Du die Dinger schnell nicht mehr braucht, das klingt ja a) unangenehm und b) beängstigend. Auch wenn es nur Nebenwirkungen sind, so kann einem ohne Gefühl im Gesicht oder in der Zunge ja was passieren und man merkt es erst wenns blutet. Gute Besserung!

  2. buntklicker.de / Jul 4 2007

    Hey, Du arme! Gute Besserung nochmal!

  3. André / Jul 4 2007

    Du Ärmste. Musste selber mal 2 Schmerztabletten nehmen, die außerdem einen schläfrig machen sollten. Hab die halbe Nacht versucht krampfhaft wach zu bleiben, da ich das Gefühl hatte nie wieder aufzuwachen.

  4. Herr G / Jul 4 2007

    Hallo Frau Pia,
    wenn Sie es nicht schon gefunden haben, hier ein sehr informativer link http://www.diebandscheibe.de/ und gute Besserung!

  5. Markus / Jul 5 2007

    ohja, das NetCologne Problem hatte ich Dienstag nachmittag auch.
    aber gestern war es glücklicherweise keines mehr.
    und Ihnen natürlich auch von mir gute Besserung !

  6. Jules / Jul 5 2007

    Hallo Frau Pia, auch von einer sporadischen Leserin einen kleinen Gute-Besserung-Wunsch!
    LG, Jules

  7. Dom / Jul 7 2007

    Hi Pia,

    das erinnert mich an ein Medikament, das ich mal genommen habe. Die Liste der Nebenwirkungen war länger als mein Arm und umfasste spaßige Angelegenheiten wie bei Frauen Missbildungen des Kindes in der Schwangerschaft, Knochenwachstumsstörungen und in Kombination mit bestimmten Antibiotika ein erhöhter Schädelinnendruck.

    Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker ;)

Leave a Comment