Ich hab die NIE besessen!

Heute ist auf SWR3 90er Tag. Die Fahrt zu Arbeit war also untermalt von Bailando (Loona), Be My Lover (La Bouche) oder Would I lie to you (Charles & Eddie). Damals© mochte ich diese Musik nicht, heute weckt sie Erinnerungen und muss mit gewippt werden.

Aber ein absolutes NO-GO der 90er war, ist und bleibt der Buffalo Assi-Treter. Meine Fresse, nee.

Buffalo

Print Friendly, PDF & Email
Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Von Beruf freiberufliche Autorin und Bloggerin. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+
Beitrag erstellt 4493

24 Gedanken zu „Ich hab die NIE besessen!

  1. Fatale Schuhe für damalige Teenager. Denn deren Körper neigt während der Pubertät ja zu unvorteilhaft wirkenden unproportionalen Wachstumsschüben. Und diese Schuhe habe das bei ihren Trägern noch einmal verstärkt.

  2. Die haben den Schwerpunkt nach oben verlagert – das konnte nur durch einen möglichst leichten – sprich: leeren – Kopf ausgeglichen werden…

  3. Und erstaunlicherweise werden diese Treter nach wie vor gekauft – ich arbeite ja u.a. für den Webshop dieser Firma da oben – und die Modelle mit der dicken Plateausohle gehen nach wie vor…ich glaub, die nehmen die so schnell auch nicht aus dem Sortiment…das find ich irgendwie noch gruseliger…:-)

  4. Bei 90er-Nostalgie Sendungen denke ich immer als nächstes kommt dann die 2006er-Nostalgie Sendung. Danach ist dann der letzte Monat wieder voll im Trend, dann die letzte Woche, letzter Tag und dann sagt einer: „Ey, vor einer Stunde, kannst du dich noch an die Zeit erinnern?“

  5. Aha, Pia hört SWR3!

    Also für mich waren die 90er geprägt von BoyBands. Als selbst Pubertierender zu dieser Zeit, hatte man es schwer gegen Nick und Robbie durchzukommen.
    Ich SCHAUTE dann immer Mr. President und Geri Halliwel und versuchte zu träumen.

  6. Also ich hatte die Dinger auch, so mit 11. Und später, bis ich 13 war die flachen davon. Und ich muss sagen, die sind total robust und gemütlich. Ich konnte mich nie über sie beschweren.
    Im Nachinein ist das Aussehen natürlich grauenhaft und ich denke nicht, dass ich es ja wieder in betracht ziehen werde soetwas anzuziehen…

  7. In Brasilien sind bei den kleineren Brasilianerinnen so´ne Art Schuhe auch immer noch angesagt, mag sein, dass die auch von Buffalo sind, die kann man hier auch bekommen. Ganz ganz schlimm!
    @ Mainbube: Wollteste die jetzt Frau Pia ans Herz legen wegen ihrem Rücken? ;-)
    Mich hat als eher ungeschicktere Läuferin immer die Vorstellung abgeschreckt (was ein Glück, puh), damit umzuknicken – dann hat man bestimmt gleich das Sprunggelenk gebrochen und alle Bänder gerissen…
    Falle hier immer sofort als Ausländerin auf, weil ich im Shopping keine Highheels trage, sondern Chinelos (Flipflops aus Kautschuk, saubequem, werden aber sonst nur von den Putzfrauen getragen oder sind am Strand ok.
    (*off ungefragte Berichterstattung, sorry, ist mit mir durchgegangen…*)

  8. „Assitreter“ – ein passenderes Wort hätte man hierfür nicht finden können. Das Schlimme ist, dass ich diese Treter derzeit wieder öfter sehe. Ich hoffe, dass das jetzt kein Revival bedeutet…

  9. Hatte auch welche. War total überrascht, als ich sie nach langer Zeit im Schrank bei Ebay versteigerte und für 2 Paar (gebrauchte Schuhe!) jeweils mehr als 30 Euro bekam…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben