Spoiler Warning

Mögliche letzte Sätze des letzten Harry Potter Bandes:

Als Harry das Gleis 9¾ betrat, um ein letztes Mal den Hogwarts Express zu besteigen, kam ihm der Lokführer bereits entgegen:
„Tut mir leid, Junge. Heute nicht. Wir streiken.“

*gnihihihi*

Gehört auf SWR3 und sehr gelacht.

Print Friendly, PDF & Email
-Anzeige-

23 Heulsusen

  1. Als ich das letzte Mal bei SWR3 reinhörte war mir die Musik zu sehr „80er, 90er und das Beste von heute“. Gut fand ich eigentlich nur noch die Comedys zur WM und zu den Olympischen Spielen. Nur gibt es „Klinscamp“ und „Nix verstehn in Athen“ auch im Internet. Und dort ohne nerviges Formatradio garniert mit Hits aus meiner Jugend.

  2. Oder wie wäre es mit dem Ende hier:
    „Als Harry das Gleis 9¾ betrat, sah er eine merkwürdige Gestalt in gelbem Gewand, welche mit einer Trompete merkwürdige Signale von sich gab. Das Gleis wurde nämlich gerade repariert und der Legolas passte auf die Arbeiter auf. Harry musste nun wohl oder übel auf den Schienenersatzverkehr zurückgreifen“

  3. Ha, da haben wir mal was humorfolles in der Sache. Trotzdem: Lockführer werden durch uns in ihrem Leben eingeschränkt. Wir wollen fahren aber nicht zahlen: -25%, -50%…

  4. … beim Bug auf WDR2 ging der Schluss so (aus dem Gedächtnis zitiert):

    Harry entdeckt seine Homosexualität, heiratet David Copperfield und lebt mit ihm zusammen. Sie adoptieren drei weisse hasen, nennen sie „Hokus“, „Pokus“ und „Simsalabim“ und Harry zieht aus dem regnerischen England eindlich mal in ein land mit schönem Wetter.

    Fand ich auch nett :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

-Anzeige-