Bis einer heult! • Frisöre und Katzen und Frisöre und Katzen
Skip to content
29. September 2007 | Pia Drießen

Frisöre und Katzen und Frisöre und Katzen

Beim heutigen Frisörbesuch mit nach Mandeln duftendem Schaumfestiger gestylt worden. Seitdem ich wieder zu Hause bin, hab ich ständig mindestens eine Katze auf dem Arm, beziehungsweise auf der Schulter, damit sie ausgiebig an meinen Haaren schnuppern und dabei ganz laut schnurren können. Sobald ich versuche sie runterzusetzen, meckern sie laut und verzweifelt.

Scheiß auf CatNip. Das wahre Suchtmittel für Katzen ist Schaumfestiger von Paul Mitchell.
Was lustige Szenarien in meinem Kopf auslöst, wenn ich mir vorstelle, wie hübsch ich unsere Fellmonster mit Schaumfestiger stylen könnte *gnihihi* Die Kategoriemischung dieses Beitrags ist auch besonders wertvoll, finde ich.

Print Friendly
Über den Autor:
Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Von Beruf freiberufliche Autorin und Bloggerin. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+
    
  1. Marc / Sep 29 2007

    Das passt ja. Die Katzen meiner Eltern sitzen nämlich immer mit großen Augen vor der Schublade mit den Amarettinis, nachdem die Packung frisch geöffnet wurde.

  2. kiter / Sep 29 2007

    Gibt es davon keinen Film?
    Ist das etwa besser als Baldrian?

  3. Mascha / Sep 30 2007

    Ach wie süß! Das muss lustig aussehen… da stimme ich Kiter zu, ein Film wäre nicht schlecht!

  4. Marc / Okt 1 2007

    Hoffentlich haben die Stubentiger übers Wochenende an Pia noch ein gutes Haar gelassen und nicht alles weggeschleckt. :-)

Leave a Comment