Bis einer heult! • Gelesen: Der Kuss meiner Schwester
Skip to content
10. Oktober 2007 | Pia Drießen

Gelesen: Der Kuss meiner Schwester

Wie sagt man so schön: wir liegen in den letzten Zügen! Noch 15 Tage und der Rest von heute und irgendwie ist da noch soviel zu tun. Kann aber auch Einbildung sein.

Um die Wartezeit zu verkürzen, stell ich heute mal ein Buch vor, das ich vor wenigen Tagen las und das mich schwer beeindruckt hat.

Mattis ist zum ersten Mal richtig verliebt. Tag und Nacht träumt er nur von Mieke. Und wenn Mieke ihn zufällig berührt, zittert er. Nichts wünscht er sich sehnlicher als Miekes Körper zu spüren. Als Mattis eines Abends heimlich einen Eintrag in Miekes Tagebuch liest, weiß er, dass auch Mieke sich in ihn verliebt hat. Aber diese Liebe darf nicht sein, denn Mieke und Mattis sind Zwillinge.

Der Kuss meiner Schwester - Jana FreyIch bin über eine Rezension im Internet auf dieses Buch aufmerksam geworden, habe es noch am selben Tag gekauft und war keine vierundzwanzig Stunden später damit durch. Es ist lang her, dass mich eine Geschichte so sehr gefesselt und berührt hat. Die Geschichte von Mattis und Mieke erzählt von Inzest, Blutschande und Perversität, wie der sechszehnjährige Mattis selber glaubt. Doch eigentlich ist er einfach nur so sehr verliebt, dass es ihn schmerzt … in seine Zwillingsschwester. Und man kauft ihm diesen Schmerz ab, hat plötzlich sogar so etwas wie Verständnis für die Emotionen und Gefühle, welche beide Geschwister durchleben. Wer glaubt, dass es bei einem Kuss bleibt, wie der Titel vermuten lässt, wird überrascht sein. Die Zuneigung der pubertierenden Geschwister geht viel weiter und bringt beide in eine ausweglose Situation, in der sie sich niemandem anvertrauen können und aus der sie sich selber nicht mehr befreien können.

Jana Frey schreibt entsprechend der Zielgruppe sehr leicht und verständlich. Dennoch schafft sie es spielerisch ganz tiefe Gefühle, Angst und Bedrücken zu beschreiben und beim Leser auszulösen. Ich liebe Bücher, in denen ich die Emotionen der Figuren nachempfinden kann – zumindest ansatzweise. „Der Kuss meiner Schwester“ ist so ein Buch!

Das Buch erzählt Mattis und Miekes Geschichte in zwölf Kapiteln. Beginnend an einem Silvesterabends. Endend an einem Silvesterabend. Ein sehr turbulentes Jahr für die Geschwister, das doch nicht mit einem Happy End enden kann.

Ich empfinde die Kategorisierung „Jugendbuch“ nicht als richtig … ab 16 Jahren würde es eher treffen, da dieses Buch definitiv auch von Erwachsen gelesen werden kann. Wer auf Emotionen steht – und ich spreche hier nicht von der klassischen Love-Story – der sollte sich das Buch unbedingt zulegen (lassen).

Der Kuss meiner Schwester – Jana Frey bei Amazon »

Print Friendly
Über den Autor:
Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Von Beruf freiberufliche Autorin und Bloggerin. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+
    
  1. Simon / Okt 10 2007

    Wer mir damals den Onlinegutschein für meine Lieblingsbücherei geschenkt hat, war einfach genial.
    Es gibt doch nichts schöneres als ein Buch zu bestellen ohne dabei auf den Preis schauen zu müssen :-)
    In 2 Tagen soll es geliefert werden… Danke für den Tipp!

  2. taraia / Okt 10 2007

    Ich habe vor Jahren mal die Verfilmung des Buches im Fernsehn gesehn. Eigentlich nicht sooo sehr besonders, aber irgendwie hatte er einige sehr schöne Momente. Eine Freundin von mir sah ihn damals auch und uns beidem gefiel die Szene so sehr, wo die beiden Geschwister im Wald auf dem Boden liegen und sagen „So weit, wie die Tannenzapfen weg sind, so lieb hab ich dich!“
    Diesen Satz haben wir dann übernommen und uns immer kleine Tannenzapfen mitgebracht (oder was wir für welche hielten, irgendwann studierten wir beide mal Forstwissenschaften und ahnten dann, dass das wohl nie so ganz stimmte).
    Anfang des Jahres habe ich dann das Buch entdeckt und ihr zum Geburtstag besorgt. Leider habe ich beim schnellen überlesen gerade die Stelle und den Satz nicht gefunden, aber trotzdem geahnt, warum der Film damals doch so sehr hängen blieb.

  3. Carina / Okt 10 2007

    Tolles Buch, hab ich auch schon gelesen! Ich finde es sehr interessant wie die Autorin dieses Thema verarbeitet. Kann dir auch von Katharina von Bredow „Ludvig meine Liebe“ empfehlen. Ist dem Buch ähnlich und hat einen sehr traurigen Schluss. Also Taschentücher bereit halten. Viel Spaß beim Lesen!!

  4. MIA / Okt 10 2007

    Bestellt!

  5. Jasmin K. / Okt 19 2007

    Ich habe diese Buch auch mit viel Vergnügen gelesen und muss sagen dass die Autorin genau ins Schwarze getroffen hat. Ich muss im Moment eine Buchpräsentation für den Deutschunterricht machen und habe dieses wunderschöne Buch gewählt in der Hoffnung dass meine Mitschüler/Miterschülerinnen sich ebenfalls für diese Geschichte begeistern lassen, ebenso mein Lehrer :)

Leave a Comment

           

Rabatt Wochen bei Roompot