Haushaltskanzler

Schon seit einiger Zeit suche ich ein schickes neues Synonym für den Mann. Der Mann – da werden sie mir sicher zustimmen – klingt doch arg lieblos. Herr H. finde ich albern, sind wir doch schon einige Zeit per Du. Außerdem wird dieses Synonym inzwischen auch von anderen Leuten für deren Partner verwendet. Verwechslungsgefahr und so.

Schnuffel, Mäusebär, Spatzi etc. finde ich schlichtweg furchtbar. Weich. Unterwürfig. Ärmlich. Erbärmlich.

Es muss doch auf diesem großen Planeten einen netten und nicht weichgespülten Namen geben, den ich hier guten Gewissens einsetzen kann.

Zu Hause nenne ich ihn ohnehin nur Chef, Meister oder Haushaltskanzler.

Print Friendly, PDF & Email
-Anzeige-

26 Heulsusen

  1. Ich fände auch Hausmeister ganz gut. Bedeutet es doch nur, dass er der Meister des Hauses ist. Was durchaus als Ehre zu betrachten wäre.
    Mein Mann ist übrigens der B-Mann.Einen eigenen Namen bekommt er nicht. Den muss er sich erst noch verdienen :-)
    Soll aber ja auch ein Stückweit Anonymität im Web gewahrt werden. Mein B. ist ja schon aussagefähig genug…

  2. Katja

    Ich finde “ mein Meister “ durchaus hörbar, männlich, unerbärmlich. Gerne auch “ großer Meister “ :-)
    Was sagt ER den zu diesem ..ähm… Problemchen?

  3. Legolas: Nein, die nennen ihn nur Kind 1

    Sero: Oh ja … mein Gebieter. Das erinnert mich an die Gummibärenbande -> mein Herrscherlein *gnihihihi*

  4. „Zu Hause nenne ich ihn ohnehin nur Chef, Meister oder Haushaltskanzler.“
    Sehr weise, Männer stehen nämlich auf Anerkennung. ;-)

    Wie wäre es mit seinem Vornamen?

  5. Also ich persönlich steh ja auch eher weniger auf Schatz, Schnuffelbär oder Hasi und Schnucki…. ich bevorzuge Schnitzelchen *g* Dieser Name ist eine große Ehre für einen Mann, denn wie ja jeder weiß: Schnitzel sind einfach nur GEIL!!!

  6. Da hilft nur Hochzeit und dann gebe es da:
    -Gatte
    -bessere Hälfte
    -der andere Teil der Zugewinngemeinschaft (oder halt Gütertrennung, -gemeinschaft)
    -Angetraute
    -Göttergatte

    Eindeutig, Hochzeit muss sein. Allerdings seltsam, dass das noch niemand erwähnt habe.

    Ach ja, Kind ginge auch, dann wäre
    -der Erzeuger
    -Vater meiner Kinder
    -oder einfach Vati (ja, das ist toll, auch als Anrede und so; da steht doch jeder drauf!!)

  7. Ich sage euch:

    Käpt`n DaDa!

    So fasst ihr das gesamte Spektrum:
    Den Wunsch nach Ausdruck der Führungskraft und… die konfuse und tief im männlichen Sein verwurzelte Kraft des Dadaismus!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

-Anzeige-