Ø

Gestern habe ich die aller schlimmste Shoppingtour meines Lebens hinter mich gebracht. Ich habe nichts gefunden. Rein gar nichts. Nicht mal eine Strumpfhose. Drei Stunden Hardcore Shophopping mit der großen Schwester im Laufschritt. Nicht ein vernünftiger Fummel in meiner Größe, was mir wieder zeigt, wie unglücklich es ist macht, Durchschnitt zu sein.

Entweder fresse ich mir eine mega Kiste an, um dann doch ein 40er Kleid auszufüllen, oder ich stecke mir solange den Finger in den Hals, bis ich in 36 passe. Die Hüftknochen – ohne Haut und Fett drumherum – sollten sogar in 34 passen …

Depressed.

Print Friendly, PDF & Email
-Anzeige-

10 Kommentare

  1. bekki

    Tja, dann geht es Dir so wie mir, ich hab zu breite Oberschenkel um in eine normale Hose zu passen, ohne das diese kilometerweit im Rücken absteht. Entweder teuer maßgeschneidert, was auf Grund mangelden Luxus scheitert, oder öfters zu den niederländischen Nachbarn fahren. Da hab ich immer was bekommen.

    LG
    bekki

  2. Kommt mir bekannt vor. Ich selbst finde kaum brauchbare Klamotten in meiner Grösse, da anscheinend alle auf fette Kundschaft eingestellt sind. Da kann ich froh sein, mal was in Grösse „L“ zu finden.

  3. Adrian

    Ja das Problem hatte ich letzten Donnerstag auch. Schon nach einer Runde Ehrenstraße war ich so abgef****, dass ich die Shoppingtour nach nem Starbucks abbrach.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

-Anzeige-