-Anzeige-

10 Kommentare

  1. Ach Gott ja, dass kenn ich .. Tz, wie soll ich sonst gucken, als wie meine Geischt nunmal ausschaut :).

    Die Idee mit dem Spiegel ist vielleicht garnicht so verkehrt … aber vermutlich bringt der dann noch ganz andere Fragen mit sich.

  2. Manche Menschen setzen eben den Gesichtsausdruck mit der Gemütslage gleich, was auch bei mir schon oft zu Mißverständnissen geführt hat… gerade wenn ich konzentriert bin.

    Im Gegenzug ist ein Mensch nicht immer fröhlich, nur weil er dümmlich grinsend durch die Gegend rennt. Er könnte auch einfach nur dümmlich sein.

  3. Oh ja, das kenn ich auch. Wobei ich gestehen muss, dass ich mir wünschen würde, dass mich vor 10h keiner anspricht. Wenn ich auch noch lachen würde, müsste ich mir noch mehr anhören als so schon ;-))) Fazit: Böser Gesichtsausdruck schützt nicht vor Gesprächen, sondern weckt nur die Kollegenneugier („Was´n mit Dir?“) und das nach über zwei Jahren immer noch….*seufz*

  4. MIA

    *lachmichweg* in meiner vorletzten und letzten Firma hiess es auch oft *nun, schau doch den computer nicht so bös an, der kann doch nix dafür* – ich hab das gehasst…in meiner jetzigen firma wissen sie dass ich einfach nur blind bin und trotz kontaktlinsen die augen zusammenkneifen muss, um was zu sehen *lol*, zumindest wenn es vor 10 Uhr ist, deswegen habe ich den spruch glücklicherweise seit 1,5 Jahren nimmer gehört :-D ich liebe meine jetzige Firma :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

-Anzeige-