Bis einer heult! • Die Kollegin am Telefon
Skip to content
19. Februar 2008 | Pia Drießen

Die Kollegin am Telefon

Gerade, hier, einen Meter Luftlinie steil geradeaus.

Kollegin Jerry: „Nein, ich ruf an um nen Kundenberater zu sprechen, Du Pisser!“

Kollegin Jerry: „Ach, das haste jetzt nicht verstanden? Ein Wunder.“

Kollegin Jerry: „Du hast mich immer noch nicht verstanden? Na endlich. Danke!“

Sehr erfolgsversprechende Taktik um von einer doofen Spracherkennungsmaschine direkt zu einem menschlichen Kundenberater zu gelangen: beschimpfen! Geht immer.

Print Friendly
Über den Autor:
Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Von Beruf freiberufliche Autorin und Bloggerin. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+
    
  1. Dirk Olbertz / Feb 19 2008

    „Singen“ soll auch gut funktionieren. Und wäre im Büro auch lustig…

  2. Ebola / Feb 19 2008

    Die Telekommaschine reagiert erfolgreich auf dreimaliges Wiederholen der Buchstabenkombination «Bundesnetzagentur».

  3. owl / Feb 19 2008

    Bei manchen Hotlines habe ich schon die Erfahrung gemacht, dass man sich räuspern sollte. Oder das Telefon anknurren. Laut quaken (wie ein Frosch) hilft auch manchmal…

  4. Blabbermouth / Feb 19 2008

    Komisch, warum kenne ich das nur? Aber die Vorstellung ist echt mal süß!! Ich persönlich bevorzuge kurze erotische Anmachsprüche mit verstellter Stimme. Sie widerspricht wenigstens nicht, die Stimme am Fon.

Leave a Comment