Bis einer heult! • fortan
Skip to content
18. März 2008 | Pia Drießen

fortan

Wie soll ich es Euch erklären? Ich habe keine Ahnung. Am vergangenen Freitag unterhielt ich mich morgens mit den nichtrauchenden Kollegen, die mal wieder den ein oder anderen lustigen Spruch bezüglich meiner Nikotin-Abhängigkeit parat hatten. Großspurig wie ich gerne mal bin, habe ich gesagt, dass ich aufhören könne, wenn ich denn wollte. „Ja klar!“s und hochgezogenen Augenbrauen wurden mir entgegen gebracht. Glauben nicht.

Und so kam es, dass ich auf dem Heimweg rauchend im Auto saß und mir sagte, dass ich das doch schon mal gemacht habe. Einfach aufgehört. Und ich fragte mich, warum ich eigentlich rauche? Langweile steht ganz hoch im Kurs, gefolgt von Gewohnheit. Wahrhaft tolle Gründe.

Und so stand ich Samstagmorgen auf und rauchte fortan nicht mehr. Und – oh schreck – es fällt mir leicht. Vom ersten Tag an. Keine Entzugserscheinungen. Kein Heißhunger auf irgendwas. Nur noch dann und wann ein Gewohnheitszucken, wenn ich die Tür zum Raucherhof schlagen höre, mich dann aber wieder daran erinnere, dass ich damit ja jetzt nix mehr zu tun habe.

Nun, liebe Leser, will jemand Wetten darauf abschließen, wie lange ich das durchhalte? Wollen Sie Wetten darauf schließen, ob ich ein militanter oder ein liberaler Nichtraucher sein werde? Oder wieviele Kilos ich zunehmen werde?

Nur zu. Ich bin gespannt.

Print Friendly
Über den Autor:
Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Von Beruf freiberufliche Autorin und Bloggerin. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+
    
  1. der Kaiser / Mrz 18 2008

    Setze auf 5 Kilo bei liberalen Verhalten!

  2. tottinho / Mrz 18 2008

    Ich tippe auf 5 Kilo, die aber bald wieder verschwinden, bei besonders militantem Verhalten.
    Ex-Raucher sind eben die Schlimmsten

  3. Alexander Bentzien / Mrz 18 2008

    Glückwunsch. Mutter B. hat es nach mehr wie 35 Jahre Hardcore-Extreem-Smoking von einem auf den anderen Tag geschafft. Seit jetzt über 4 Jahren clean. Es geht. Man muss es nur einfach WIRKLICH wollen.

    Ich drücke alle Daumen! Halt durch.

  4. netti / Mrz 18 2008

    Wow nicht schlecht. Ich habs wie immer nicht geschafft, eine Grippe hatte es mir zwar leicht gemacht, aber schon nach 2 Wochen siegte mein Innerer Schweinhund. Ich drück weiterhin die Daumen und hoffe das die Waage in der nächsten Zeit die gleiche Zahl anzeigt ;) Liebe Grüße Netti

  5. buntklicker.de / Mrz 18 2008

    Auch ich wünsche viel Erfolg bei dem löblichen Vorhaben. Und ich sage mal: Gewichtszunahme nur im Rahmen der Meßtoleranz und halbmilitantes Verhalten.

    Wie ist das eigentlich mit dem holden Gatten, raucht der auch?

  6. DraMaticK / Mrz 18 2008

    Ich find’s gut und wünsche ein langes Leben :-o

  7. asaaki / Mrz 18 2008

    ich hoffe ja, dass der militantismus nicht greift – ein guter freund von mir war auch mal raucher und geht aber mit mir sehr liberal um, ich darf sogar in seiner wohnung rauchen. das find ich gut, wenngleich manchmal immer etwas mitleid und vorwurf mitschwingen.

    hmm, ich habe mich an die sucht gewöhnt, nie versucht, aufzuhören. ich kann jedenfalls meinen konsum reduzieren, zB heut erst eine geraucht – jetzt wird zwangsläufig die zweite folgen.

    wenn mensch vom rauchen liest, und auch noch vom rauchen schreibt… da ist der zwang ganz schnell da.

    achja, gewichtswetten find ich doof – bei vernünftiger ernährung wird uU eh nix passieren. und durchhalten, tja, das kommt darauf an, wie stabil mensch ist.

    sind sie es denn?

  8. Marc / Mrz 18 2008

    Ich sage mal zwei Wochen und 10 Kilo. (Pia darf jetzt aber nicht mehr weiterlesen: Das ist natürlich nur zur besseren Motivation.)

  9. horch / Mrz 18 2008

    Am besten gar nicht mehr mit dem Rauchen beschäftigen, also auch nicht hier im Blog!!!

  10. Pia / Mrz 18 2008

    Es sei gesagt – und das ist mir sehr wichtig – dass Rauchen soll, wer Rauchen will! Niemand der raucht ist deshalb blöd oder doof oder so.

    Ich verabscheue militante Nichtraucher, die anderen erzählen wollen, Rauchen sei ungesund. Mal ehrlich … Raucher wissen das!

    Ich habe auch weiterhin ein SEHR großen Herz für Raucher!

  11. Markus / Mrz 18 2008

    Viel Glück weiterhin. Ich habe rund 10 Kilo draufgepackt, seit Ende der Raucherei! Aber wenn man etwas drauf achtet…

  12. Conni / Mrz 18 2008

    Wünsche viel Durchhaltevermögen und einen starken Willen.

    Ich hab fast 1 Jahr durchgehalten, 10 elendige Kilo zugenommen .. und dann doch wieder angefangen und auch gute 15 kg wieder abgenommen.

    Bescheuert total … aber ich weiss nicht, mit was ich mich eher hätte anfreunden können.
    Raucher zu sein oder mich dank Übergewicht komplett unwohl zu fühlen. Abnehmen hat nicht geklappt … irgendwie fand ich da keinen klugen Kompromiss.

    Ist zwar nicht sehr motivierend mein Kommentar, aber so sind die (meinen) Tataschen.

    Ich wünsche, dir ergeht es anders ;-).

  13. Mimi / Mrz 18 2008

    Hm, mir geht es genauso. Von einem Moment auf den anderen aufgehört vor ein paar Tagen und …hey, es geht mir gut ^^

  14. schoko-bella / Mrz 18 2008

    ich denke, wenn der partner nicht raucht, wirds leichter mit dem aufhören. raucht denn der werte gatte?

    ich bin clean seit ich meine perle kennengelernt habe. er rauchte zu unserem zusammentreffen bereits über 6 jahre nicht mehr. ich kann, seit ich vor 2 jahren aufgehört habe, nicht mehr nachvollziehen, warum man sich das antut. es stinkt, es macht alt und hässlich und es kostet unmengen geld.
    ich glaube das hat aber nix mit militant zu tun. es ist die wahrheit. jedoch ist mir bewußt, dass mensch nicht gleich mensch ist, also aufhören nicht gleich leicht aufhören ist und sucht nicht gleich sucht ist.
    ich hatte glück, bin wohl kein suchtmensch.

    und zugenommen hab ich nur, was ich eh zuwenig hatte.

  15. Pia / Mrz 18 2008

    Schoki, der werte Gatte hat vor über einem Jahr von heute auf morgen aufgehört. Und der war starker Kettenraucher. Seither habe ich auch nur noch auf dem Balkon geraucht, weil ich wollte, dass es MEINE Entscheidung ist, aufzuhören. Nicht seine ;)

    Zuwenig, was ich zunehmen könnte, hab ich leider nicht. Aber dafür werd ich jetzt mal beim Sport einen Zahn zulegen. Das wird schon!

  16. Holger / Mrz 18 2008

    Ne Wette möchte ich nicht abgeben, aber ich wünch dir auch viel Durchhaltevermögen :)

  17. SaschDaily / Mrz 18 2008

    Auf die Länge des Durchhaltens möchte ich nicht so gerne wetten, denn ich hoffe, dass Du nienienie wieder anfängst.
    Das mit den Kilos finde ich da schon lustiger ;-) Nein, war nur ein Scherz!

  18. Lars / Mrz 19 2008

    Hab aufgehört 15 kg zugenommen, dann Ernährung umgestellt und wieder 15 kg abgenommen, rauche nicht mehr – hurra.

  19. Björn / Mrz 20 2008

    Habe letzten Oktober aufgehört und (fast) nix zugenommen. „Nur“ 5 Kilo! Die erste Zeit war echt einfach – bis die ersten „Stress“-Situationen kamen und ich jedem Raucher den Qualm aus den Lungen saugen wollte! Also (mit dollen, motivierenden Ton): Viel Glück, packst das schon!

  20. alexandra / Mrz 21 2008

    gewichtszunahme beläuft sich auf gefühlte 100 gramm pro nichtgerauchter zigarette seit januar…
    wünsch viel glück und gutes durchhaltevermögen! es ist wirklich nicht so schwer wie alle immer meinen/sagen/schwarzsehen!

  21. Johannes / Mrz 22 2008

    Stolz! :-)

Trackbacks und Pingbacks

  1. X +/- ? - Ego-Zentrale von Pia Drießen
  2. Daily Me • Ego-Zentrale von Pia Drießen · Selbstbeweihräucherung
Leave a Comment

           

Rabatt Wochen bei Roompot