-Anzeige-

25 Heulsusen

  1. Bis auf den Satz mit „…irgendwas ist kein Sex…“ – der völlig überflüssig ist und auch eher stört – das beste, was ich hier so gelesen habe.

  2. Observer: das sehe ich anders. 90% der Menschheit sind Emotions-Legastheniker. Und denen muss man das einfach ganz deutlich sagen, dass das nix mit Sex zu tun hat. Mein Bauch diktiert mir sowas.

    Penis: wieso sollte ich es abends schreiben?

  3. Damit ich jetzt nicht so viel grübel wo die ganzen Teile liegen könnten und von wem ich vielleicht Teile bei mir trage und davon nichts weiss…;-)
    War aber auch nicht so ernst gemeint…

  4. WOW!! Total genial – eine wirklich schöne Vorstellung, mit diesen kleinen Teilen des Herzen! Ach, ich glaube ich habe ein paar Tränen in den Augen, ich glaub´ich lese es gleich noch einmal ….

  5. […] Wo wir gerade romantisch sind… Heute Nacht hat zum ersten Mal seit langem wieder ein gutaussehender Mann von mir geträumt. Das erfahre ich, als mein Handy heute morgen die SMS ankündigt, während ich den liebevoll hingespuckten kleinen Rotze-Pfützchen auf dem Bürgersteig vor der Schule ausweiche. Mir fallen immer Dinge wie “Kultur!!!” und “Atmosphäre Atmosphäre!” ein, wenn ich den liebevoll hingespuckten kleinen Rotze-Pfützchen vor der Schule ausweiche. Irgendwann schlag ich mal da lang auf so einem kleinen rutschigen Kulturgut. Dann landet mein Köpfchen mit der Fresse vorwärts in einem Meer voller Atmosphäre. Und Dankbarkeit wird sich ganz unmittelbar auf mein Gesicht legen, da wo noch Platz ist.  […]

  6. Großartig! Und genau so ist es, so fühlt es sich an, bin irgendwie grade mittendrin in so was und finde mich hier wieder und gut aufgehoben- aber so gut hätte ich es nie beschreiben können. Danke!!!

  7. MerleMeer

    dazu fiel mir dieses gedicht ein:

    Friederike Mayröcker

    Manchmal, bei irgendwelchen zufälligen
    Bewegungen
    streift meine Hand deine Hand deinen Handrücken
    oder mein Körper der in Kleidern steckt lehnt fast
    ohne es zu wissen
    einen Augenblick gegen Deinen Körper in Kleidern
    diese kleinsten beinahe pflanzlichen Bewegungen
    dein abgewinkelter Blick und dein Auge absichtlich
    ins Leere wandernd
    deine im Ansatz noch unterbrochene Frage wohin
    fährst du im Sommer
    was liest du gerade
    gehen mir mitten durchs Herz
    und durch die Kehle hindurch wie ein süßes Messer
    und ich trockne aus wie ein Brunnen in einem
    heißen Sommer

  8. kathi

    der text ist toll. habe ihn einer freundin die in entsprechender situation ist gezeigt! aber auch festgestellt, dass er wohl für jeden ein bisschen gilt!

  9. Ja, wunderschön.
    Frage mich nur, ob man es dabei belassen kann, wenn man mitkriegt, daß es dem anderen tatsächlich auch so geht. Da muß man wohl sehr stark sein und sehr sicher in der eigenen Beziehung…! ;)

    @Manu: Kann man bei Dir gar nix kommentieren?

    @Pia: Wann gibt es denn hier mal so ein Nachfolgende-Kommentare-Abo-Plugin? Wäre seeehr fein.

  10. Snoopy

    Es ist schon ein bisschen länger her, da hast du in so einem Profildings gelesen, wer mein großes Vorbild ist. Solche Texte versichern mir, dass du das auch immer bleiben wirst.
    Deine Geschichten sind wie kleine Luftblasen.. sie fangen Gefühle ein, verschließen sie, und tragen sie hin zu anderen Leuten. Wunderbar :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

-Anzeige-