Bis einer heult! • 3 x täglich eine
Skip to content
26. Juni 2008 | Pia Drießen

3 x täglich eine

Ich so: Hach, ich hätte eben wieder heulen können.
Y. so: Wieso?
Ich so: Ich hab für meine Nichte ein Buch als Geschenk für ihr gutes Zeugnis gesucht und dabei in Ich mach dich gesund, sagte der Bär rein gelesen. Die Hormone, weißt Du?

Ein Kollege kommt, der etwas arbeitstechnisches vorzutragen hat. Zwei Minuten später:

Ich so: Na, jedenfalls hab ich dann Madita genommen.
Y. so: Was ist das denn?
Ich so: Madita? Astrid Lindgren?
Y. so: Ach so, ich dachte das sei nen Medikament. Von wegen Hormonen und so …

Jetzt, wo sie’s sagt. Madita wäre wohl auch der perfekte Name für eine Pille. Würde mich jetzt auch nicht wundern, wenn’s die schon gäb:

Madita, Ihre zuverlässige Antibabypille. Oder so.

Print Friendly
Über den Autor:
Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Von Beruf freiberufliche Autorin und Bloggerin. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+
    
  1. Marc / Jun 26 2008

    Denk. ;-) So, und jetzt inhaltlich: Madita wäre auf jeden fall ein prima Name für eine Anti-Babypille. Falls die versagt hat man gleich einen Namen fürs Kind – falls es ein Mädchen ist. :-D

  2. Frau Haase / Jun 26 2008

    Die Hormone … Ah ja … ;)

  3. Anne / Jun 26 2008

    Wie Madita´s Schwester schon immer sagte:
    absElut!

  4. Vreni / Jun 26 2008

    „Du bist ja ganz verdreht, Madita!“ :)

    Das mit dem Heulen bei Kinderbüchern kann ich allerdings nur allzu gut nachvollziehen ;)

Trackbacks und Pingbacks

  1. Ego-Zentrale von Pia Drießen - Was macht eigntlich der Potofski?
Leave a Comment