Bis einer heult! • "Du bist aber blass!"
Skip to content
1. August 2008 | Pia Drießen

„Du bist aber blass!“

Im Alter von dreizehn hatte ich einen sehr starken Sonnenbrand mit Handtellergroßen Brandblasen an Beinen, Rücken und auf den Schultern. Ich habe eine Woche im dunkeln gelegen und alles was kühl war als eiskalt empfunden. Eine Woche lang Muskelkrämpfe. Eine Woche das Gefühl meine Haut würde brennen. Permanent. Eine Woche nässende Wunden, die sich wunderbar mit dem Lacken verbanden, auf dem ich lag. Es war kein schönes Erlebnis und ich würde es beinahe schon traumatisch nennen.

Was übrig blieb waren leichte Narben – die aber mit der Zeit verblassten – und eine UV-A sowie UV-B Allergie, die sich durch ein Meer von brennenden Pusteln bemerkbar macht. Außerdem Atemnot, Schwindel, Ohnmacht. Das ist nicht wirklich schlimm. Mit Sonnenschutzfaktor 50+ und vernünftigen Textilien kann man dennoch eine Weile wunderbar in der Sonne sitzen.

In den letzten Jahren ist es besser geworden oder ich habe mich einfach mit der Situation arrangiert. Genau weiß ich es nicht. Jedenfalls musste ich mir keine Gedanken mehr darum machen. Leider.

Gestern waren wir ein paar Stündchen im Freibad. Sonnenschutzfaktor 50+ dabei, viel im Wasser gewesen und zu Hause ordentlich gekremt. Und dennoch habe ich heute Morgen wahnsinnig brennende und stechende Pusteln, Kopfschmerzen, Schwindel … aber keinen Sonnenbrand.

Ich fühle mich wieder ein bisschen wie dreizehn … und möchte jedem, der mich in den letzten Wochen mit „Du bist aber blass! Sitzt wohl zuviel vorm PC? Geh mal nen bisschen in die Sonne!“ attackiert hat, schwungvoll in die Fresse hauen. Und das meine ich ausnahmsweise mal so, wie es hier steht!

Print Friendly
Über den Autor:
Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Von Beruf freiberufliche Autorin und Bloggerin. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+
    
  1. Man in Metropolis / Aug 1 2008

    Verzeihung… aber man mag es mir nachsehen… ich schlage Einschläfern vor.

  2. ednong / Aug 1 2008

    Hm ja, kann ich nachempfinden. Aber ich mag die Sonne von Natur aus nicht (mehr) so. Einfach viel zu heiss. Und nicht jeder wird toll braun. Und wenn braune Haut alt wird (ist), sieht das nicht schön aus. Wirklich nicht.

  3. buntklicker.de / Aug 1 2008

    Wer so bescheuertes Zeug sagt, hat wohl noch nie was von Melanomen gehört?!

  4. Steffi / Aug 1 2008

    Ich fühle mit dir. Ich bekomme diesen Satz „Du bist aber blass! Sitzt wohl zuviel vorm PC? Geh mal nen bisschen in die Sonne!” auch ständig zu hören. Wenn ich denen dann sage, das meine haut ziemlich Sonnenempfindlich ist. Bekomme ich nur blöde Sprüche zu hören oder sie drehen mit den Augen. Und vorallem ist übermässige Sonne belastung für Haut und Körper. Erhol dich gut!!

  5. Whoopster / Aug 1 2008

    Arme Pia!

    Gut dass ich mit sowas nicht so geplagt bin.
    Gut auch, dass ich dich nicht als „blass“ tituliert habe. Ich liege zwar im Nasenbrech-Wettbewerb noch 2 Punkte hinter meinem Kumpel, aber momentan habe ich keinen Bedarf für verbogene Extremitäten.

    Eine Alternative wäre, sich der Gothic-Szene anzuschließen, da ist weiße Haut immer in ;-)

    Sascha

  6. Mithrandir / Aug 1 2008

    Den Satz kontere ich immer mit „Waaas, in die Sonne? Wisst ihr was diese tödliche UV Strahlung alales anrichten kann? Wisst ihr wie viele menschen jaährlich an Hautkrebs sterben?“
    Die meisten ziehen dann erschrocken und bedröppelt davon.

  7. Chrissy / Aug 1 2008

    Oh ja, kenn ich.
    Darf wegen meinen Hauttypen auch nicht lange in der Sonne rumhüpfen XD

  8. Anne / Aug 1 2008

    Ui, ich hab einen ähnlichen, deutlich weniger drastischen Sonnenbrand gehabt als ich 11 war.
    In der Schule bekam ich mal gesagt:“ Anne, Du siehst so blass aus, als kämst Du grad von der Kinderkrebsstation….“
    Das ist mir in Hirn eingebrannt geblieben.
    Heute meide ich die pralle Sonne, aber ich liebe sie dennoch. Bitte bleiben Sie stark Frau Pia und cremen Sie ein wenig Cortison. Ich bin vom Fach, ein-, zweimal cremen kann nicht schaden.
    Gute Besserung!

  9. Marc / Aug 1 2008

    Ich hatte als Kind auch mal Sonnenbrand mit Blasen am Rücken und später wohl auch eine Sonnenallergie – auch auf dem Rücken. Da lag ich dann mit einem juckenden Rücken im Bett, weil er am Strand etwas Sonne abbekommen hatte. Das einzige was half war kaltes Wasser darüber laufen zu lassen. Nur schläft es sich unter der Dusche so schlecht.

    Seitdem meide ich Sonnenbäder. Zudem ich ruckzuck Sonnenbrand bekomme. Selbst wenn ich wie in diesem Sommer täglich mit dem Rad unterwegs bin reicht ein Sonnentag nach einigen Tagen mit eher bedecktem Himmel, um wieder rote Arme und Hase zu bekommen.

  10. Chrizzo / Aug 2 2008

    Gute Besserung!

  11. Ecki / Aug 2 2008

    Man bist du blass, warst du heute noch nicht k….n? So kenne ich das. lol
    Ne wer nun so eine blasse Haut hat, kann das auch nicht ändern. Ich kenne einen, der liegt eine Woche in der Sonne und ist sowas von gebräunt….. Der braucht kein Sonnenstudio :)

Leave a Comment