Bis einer heult! • einatmen - ausatmen
Skip to content
5. September 2008 | Pia Drießen

einatmen – ausatmen

Den Tag direkt mit einem kleinen cholerischen Anfall begonnen. Das Großraumbüro verhinderte Schlimmeres. Dreimal tief durchatmen und nochmal leise und von vorne. Puls auf 180.

Woll’n wir vor die Tür gehen?

Print Friendly
Über den Autor:
Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Von Beruf freiberufliche Autorin und Bloggerin. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+
    
  1. Papa Bodehase / Sep 5 2008

    Frische Luft soll oft helfen bei sowas… je nach Schwere 5, 10 oder gar 15 Minuten. :-D

  2. Frau Haase / Sep 5 2008

    Oder irgendwas/irgendjemand anschreien. Notfalls hilfts auch, etwas kaputt zu machen. Natürlich nichts teures, wertvolles oder unersetzbares!

  3. tshalina / Sep 5 2008

    Frische Luft ist immer gut! Schokolade erzielt auch sehr gute Ergebnisse!

  4. kaleema / Sep 5 2008

    Mein gesamter Tag war ein einziger cholerischer Anfall – ich fühle mit Dir!

  5. Papa Bodehase / Sep 7 2008

    Vielleicht könnte man auch auf dem Betriebsparkplatz mit einer Tafel Schokolade in der Hand ein paar Mercedessterne abknicken :-D

  6. Puppe / Sep 8 2008

    Warum sind Montage so? Schon mal Montag ins Büro gekommen und alles ist umgeräumt?! Ohne Vorwarnung. Ächz.

  7. Andrea / Sep 8 2008

    Wieso gibt es Tage die man von vornherein aus dem Kalender streichen sollte? Damit wir die guten bemerken *g*

    Und wieso kann meine Katze, die geschätzte 1,55 m kleiner und ca. 60 kg leichter ist als ich mir die Decke wegziehen??

    Ich find Deinen Blog sehr spannend und charmant. Darf ich Dich bei mir verlinken?

    LG
    Tuffelchen

  8. Elisabeth / Sep 9 2008

    Es soll sogar Dienstage geben, die so sind!

Leave a Comment