Bis einer heult! • Öfters mal die Klappe halten ...
Skip to content
5. September 2008 | Pia Drießen

Öfters mal die Klappe halten …

erschöpftGestern wurde uns von unserem Arbeitgeber ein Masseur zur Verfügung gestellt, der einen mal eben zwischendurch zwanzig Minuten durchkneten soll. Ein Traum. Was habe ich mich nach den langen Nächten der letzten Wochen und vor allem den Rückenschmerzen die ich habe auf eine Massage gefreut.

Weil mir in letzter Zeit aber schon mittags immer furchtbar übel ist und ich eine halbe Stunde vor dem Termin auch erst gegessen hatte, hab ich dem freundlichen Masseur gesagt, dass ich schwanger bin und dass es passieren kann, dass mir so schlecht wird, dass ich kurz raus müsste.

Kein Problem, sagt der und fängt an mich zu kneten. Doch statt er die Regionen meines Rückens bearbeitet, die wirklich verspannt sind, erhalte ich eine zwanzig minütige Nacken-/Schulter-Massage. Was anderes darf er bei Schwangeren nicht. Lendenbereich und so könnte Wehen auslösen. Dass ich erst in der 8.SSW ist dabei egal.

Ich hab mich im nachhinein wirklich geärgert, dass ich nicht einfach den Babbel gehalten habe. Aber immerhin konnte ich mich so mal zwanzig Minuten während der Arbeitszeit hinlegen. Hatte auch was für sich ;)

Print Friendly
Über den Autor:
Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Von Beruf freiberufliche Autorin und Bloggerin. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+
    
  1. mama schwaner / Sep 5 2008

    den arbeitgeber will ich auch! woah!

    vielleicht kannst du ja durch deine ärztin/deinen arzt noch ein paar massagen abstauben? ich war neulich auch 6 x, weil ich so verspannt war. herrlisch!

  2. Mama Miez / Sep 5 2008

    Ja, wir sind schon ein arg verwöhnter Laden. Unsere Chefs sind auch ganz tolle. Wir bekommen z.B. Eis, wenns heiß ist oder so … die firmenfeiern sind auch immer groß und üppig. :)

Leave a Comment