-Anzeige-

32 Kommentare

  1. Grüne Pilze mit Augen *prust* !! Das habe ich nie geschafft .

    Aber meine Drogen hießen auch nur Desperados und Sekt … was ja Ende der ’90 jeder getrunken hat.

  2. Ja, das kenne ich. Ich habe noch nicht mal an einer Zigarette gezogen, geschweige denn irgendwelche Pillen oder so genommen. Ein Bierchen am Wochenende ist tatsächlich schon das Maß der Dinge.

    Du bist nicht allein! ;)

  3. Außer meinem Hang zur Nikotinsucht (hmpf!) habe ich in meinem knapp 30-jährigen Leben auch noch keine illegalen Substanzen konsumiert.
    Brauchts auch nicht.

    Und das obwohl ich vor 10 Jahren wirklich hardcore unterwegs war. Aber man muß sich nicht jedem Gruppenzwang beugen.

    Dafür werde ich in meinem Leben niemals mehr Wodka trinken *urgh*

    Sascha

  4. Was die lebenslange Abstinenz von Cannabisprodukten und Drogen in Pillenform angeht, bin ich da voll bei Dir. Allerdings erstreckt sie sich bei mir auch auf Zigartten oder alles Andere, das man rauchen kann.

    Ich finde das auch weder schwer zu glauben noch so richtig unüblich. Gut, viele mögen mal einen Joint probiert haben, aber doch nicht alle. Auch nicht fast alle.

  5. … wer mir da bisher abstinent gelebt hat ist raus! (o;

    im gegensatz zum alkohol habe ich aus meiner drogenzeit etwas mitgenommen. etwas, was ich über mich selber gelernt habe. und als ich den punkt dann hatte, habe ich auch nie wieder etwas angerührt. ich glaube, es ist sogar das, was mir später beruflich sehr weiter geholfen hat [nein, ich verdiene nicht mit drogen mein geld]. aber da bin ich sicherlich eine ausnahme …

  6. Och, die Lachflashs bei Burger King oder beim Weihnachtskaffee von den Keksen waren schon nett, wobei ein paar Long Island Icetea im Skaters Palace den gleichen Effekt haben.

    Heute nur Bier! Gut!

  7. ich finde, man kann stolz sein, wenn man sowas noch nicht ausprobiert hat/nicht braucht.
    Ich für meinen Teil habe auch noch nie gekifft oder sonstige Drogen konsumiert, abgesehen von Alkohol. Aber immer so wenig, dass ich noch nie besoffen war.

  8. Die Grüne Wiese (Blue Curaçao + Orangensaft) war es auch bei mir, gefolgt von Amaretto und Tequila. Joint oder Pillen (…) gab es auch bei mir nicht, wird es hoffentlich auch nie geben…

  9. Mit Blue Curaçao + Orangensaft habe ich meinen allerersten Rausch gehabt. Und ich mags immer noch. ;) Von „illegalen“ Drogen habe ich bisher ebenfalls die Finger gelassen und werds auch in Zukunft tun. Man muss sich ja nicht unbedingt kaputt machen. Finde das also sehr löblich. :)

  10. Ich hab noch nie an einer Zigarette gezogen geschweige denn irgendetwas, das darüber hinaus geht. Die Reaktion darauf ist meistens: „Eeeeeeecht???? Krass. Aber find ich gut!“ Na dann. ;)

  11. Also, außer Nikotin lebe ich auch weitestgehend drogenfrei. Und für Hasch oder sowas wäre ich eh viel zu feige. Selbst Alkohol gibts eigentlich nur in ziemlich eingeschränkem Maß… meine Droge sind höchstens noch Kinderriegel *g*

    Und das ist gut so!! *lach*

  12. KleinesXXs

    Ich entziehe mich dem ganzen Gruppen-Outing hier.

    Aber zu Ihnen Frau P.: Respekt! Und schon wieder klettern Sie auf meiner ganz persönlichen Sympathieskala ein Stückchen nach oben ;)

  13. derNachbar

    Alkohol schmeckt mir ebenso wenig wie Zigaretten. Gut so. Drogen kenne ich sehr gut, aus meiner Zeit im kölner Rettungsdienst. Selber welche nehmen – nein, das kommt mir sicherlich nicht in den Sinn…

    Einzige Sucht – Kaffee. Das ‚C‘ in meinem biochemischen Bauplan steht eindeutig für ‚Cofein‘

  14. Ist das Geständnis jetzt, dass Du noch nie „illegale“ Drogen konsumiert hast oder dass Du Dich mit „legalen“ Drogen über die Grenze dessen, was Dein Gehirn verarbeiten konnte gesoffen hast?

  15. Erst irgendwann mit Paarunddreißig wusste ich wie Joints tatsächlich riechen, und da hatte ich dann entschieden, dass ich jetzt nicht mehr wissen will wie die wirken.

    Und um es noch langweiliger zu machen: Ich wusste bislang immer wie ich ins Bett gekommen war und was ich zu wem auf irgendwelchen Partys gesagt habe. Auch musste ich noch nie wegen zuviel Alkohol kotzen, das letzte Mal vor einigen Jahren waren die Bohnen nicht lange genug gekocht.

    Praktischerweise habe ich nie mit dem Rauchen angefangen, denn das wieder zu lassen, scheint mir sehr schwierig.

  16. Ja, das kenne ich. Allerdings trinke ich mittlerweile auch fast gar keinen Alkohol mehr, der macht mich nur müde. Es klingt super uncool, aber mit Wasser kann ich auch Nächte durchtanzen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

-Anzeige-