Bis einer heult! • Interpretieren Sie frei ...
Skip to content
21. Oktober 2008 | Pia Drießen

Interpretieren Sie frei …

Mübel Puff

Print Friendly
Über den Autor:
Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Von Beruf freiberufliche Autorin und Bloggerin. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+
    
  1. timanfaya / Okt 21 2008

    da geht bestimmt ein geschäftspartner von mir, der herr schwanz einkaufen …

    rubrik: namen, mit denen man nicht besonders erfolgreich werden kann

  2. Man in Metropolis / Okt 21 2008

    *lol

    Das ist die Situationskomik, die wir brauchen. Ohne sie, wäre das Leben lang und weilig.

  3. ednong / Okt 21 2008

    Was es nicht alles gibt – jetzt sogar schon für Möbel …

  4. Markus / Okt 21 2008

    Super! „Und wo arbeitest Du?“ … „Och, bei, oder im Möbel Puff, je nachdem wie Du willst!“ Grandios!

  5. R. / Okt 21 2008

    Mami, Mami, wo kommen die kleinen Möbel her?

  6. Frau Ährenwort / Okt 21 2008

    Wie funktioniert denn das? Geht da der Sessel hin wenn er mal mit dem Tisch will?

  7. Katharina / Okt 21 2008

    Vielleicht haben´s Möbel ja auch mal nötig????????

  8. Observer / Okt 22 2008

    Haben die auch Puff-Möbel?

  9. Daniela / Okt 22 2008

    Warum nicht.. Es gibt ja auch den Wäschepuff ;)

  10. Observer / Okt 22 2008

    Und Puffreis.

  11. Observer / Okt 22 2008

    Und Kartoffelpuffer…

  12. Yannick / Okt 22 2008

    Hach, den kenn ich. Das is ja direkt bei mir hier um die Ecke…:)

Leave a Comment