Bis einer heult! • Kom·pres·si·ons·strumpf·ho·se
Skip to content
10. Dezember 2008 | Pia Drießen

Kom·pres·si·ons·strumpf·ho·se

Der Mensch, der die Kompressionsstrumpfhosen erfunden hat, mag entweder keine Frauen oder hegt einen extravaganten Fetisch. Da heute Abend ja die Verabschiedung vom Miezmannchef ansteht, brauchte ich eine neue schwarze Strumpfhose und da ich den lieben langen Tag sitze, somit abends meist schwere Beine habe, dachte ich es wäre nicht dumm, sich eine Stützstrumpfhosen zu kaufen. Gesagt, getan.

Heute Morgen brach ich mir beim Einsteigen in die fetzige schwarze Nylonpelle beinahe sämtliche Gräten. Den Bund zog ich über den Bauch, so dass er mir die gute Stunde Fahrt zur Arbeit permanent auf den Magen drückte und ich mir das Frühstück somit auch schon sparen konnte.

Gegen zehn habe ich den Bund dann unter den Bauch gerollt, was auch die Sauerstoffaufnahme deutlich erleichterte, allerdings das Miezbaby zu neuen Turnübungen motivierte, die mich ganz schon ablenkten (Ich saß ja nur in einem wichtigen Meeting).

Nach dem Mittagessen und einem kurzen Toilettenbesuch am Ende der Mittagspause, blieb ich beim wieder hochziehen des Folterschlauchs ungünstig mit dem Fingernagel hängen, so dass sich eine kleine Laufmasche bildete, die binnen Sekunden und durch einen wütender Ruck nach oben zu einem großen Loch expandierte.

Nur gut, dass ich den Rat meiner großen Schwester befolgte, die mir schon in der Pubertät immer wieder einimpfte, dass ich stets zwei Strumpfhosen der selben Marke, Größe, Farbe kaufen solle.

Nur graut es mir jetzt schon vor dem Wechsel der Ar.schloch.kac.kschei.ßstrumpfhosendings Kompressionsstrumpfhosen!

Jetzt geht es mir besser.

Print Friendly
Über den Autor:
Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Von Beruf freiberufliche Autorin und Bloggerin. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+
    
  1. Conni / Dez 10 2008

    Also diese Kompressionsdinger sind echte Folter .. !!!! ich kenne sie nur aus dem Krankenhaus als „Thromboseprophylaxe“ … und nach 1 Stunde hatte ich taube und brennend heiße Füße.

    Ich fühle mit Ihnen, liebe Fr. Miez :)!

  2. froilleinmuh / Dez 10 2008

    Ich stelle mir gerade dein Gesicht vor, … *gnihihi*

    Kompressionsstrumpfhosen und der ganze andere Kompressionskram sind „Folterwerkzeuge deluxe“ !! Ich komme ja aus dem Bereich Pflege und habe diese Dinger schon zig tausend Mal anderen Menschen angezogen.

    Weißt du was auch ganz toll hilft, wenn du so sitzt, so oft wie du dran denkst deine Füße hoch und runter zu bewegen. Also, die Zehenspitzen samt Fuß hochziehen und dann anders herum, als wenn du dich auf deine Zehenspitzen stellen würdest. Somit aktivierst du deine Venenpumpe die für das Blut (welches deine Beine schwer werden lässt) zuständig ist. Und ansonsten, ungesalzener Reis zieht überschüssiges Wasser aus dem Körper.

  3. mama schwaner / Dez 11 2008

    ich hatte sogar maßgeschneiderte strümpfe, so strape-like. auch seeeehr schön, echt! mir hat es fast die beine abgeschnürt, aber wenigestens hat sich meine krampfader so nciht vergrößert…

  4. Frau Haase / Dez 11 2008

    Hihi, ich bin auch so ein Strumpfhosenzerstörer! :) Habe deshalb auch immer mind. eine Ersatzstrumpfhose dabei.
    Bisheriger Rekord: an der Hochzeit meines Bruders 4 Strumpfhosen an einem Tag zerfetzt, die erste bereits in der Kirche (blöde Holzbänke …)!

Leave a Comment