-Anzeige-

9 Kommentare

  1. Marcus

    Ich habe neulich auch einen Umzug und gleichzeitig ein Update meines Blogs versucht, scheiterte aber an dem Umlaute-Problem. Kannst Du ein, zwei Tipps geben, wie Du die Konvertierung am Ende hin bekommen hast?

  2. Das Umlaute-Thema habe ich über SQL direkt mit einem UPDATE und REPLACE erledigt. Ist zwar ein bisschen Fummeln und ein paar Sonderzeichen hab ich sicher auch vergessen. Aber es geht.

  3. Bei mir wird die Sidebar unterhalb des Kommentarfelds angezeigt.

    Umlaut-Problem
    Wie so viele andere hatte ich es auch. Habe mir damals mit dem Search&Replace-Plugin beholfen. Die kaputten Sonderzeichen mit sauberen html-entities ersetzen und weiter gehts. Pia hat das schon gemacht, allerdings ohne Plugin und damit aufwändiger.

    Liste der Zeichen:
    ü ü
    Ü Ãœ
    ä ä
    Ä Ã„
    ö ö
    Ö Ã–
    ß ÃŸ

    Das Problem (soweit ich es verstehe)
    Nur eine Annahme, aber vermutlich ist in der Datenbank ein Mischmasch aus den Zeichensätzen iso-8859-1 und utf-8. Als Kollation latin_swedish. WordPress will aber einer gewissen Version alles als utf-8.

    Die Lösung
    Einfach:
    „define(‚DB_CHARSET‘, ‚utf8‘);
    define(‚DB_COLLATE‘, “);“
    in der wp-config auskommentieren oder löschen:
    /* define(‚DB_CHARSET‘, ‚utf8‘);
    define(‚DB_COLLATE‘, “); */

    Komplizierter:
    http://codex.wordpress.org/Converting_Database_Character_Sets

    Meine Lösung:
    Funktionierenden Blog über die Export-Funktion exportieren, Datenbank löschen, Blog neu installieren, Beiträge über die Import-Funktion zurückholen. Dadurch hat man alle Datensätze im richtigen Zeichensatz und in Zukunft hoffentlich keine Probleme mehr.

  4. Schön, das Plugin hätte ich gerne VORHER gehabt ;) Leider hilft es mir bei meinem Problem mit der doppelten Achtelnote (♫) nicht. Hab ich gerade ausprobiert.

    Auskommentieren aus der config.php führt dazu, dass gar keine Umlaute mehr angezeigt werden.

    Was Deinen letzten Lösungsvorschlag betrifft: versuch mal ein über 6 Jahre altes Blog zu exportieren/importieren, ohne dass Die die Verbindung abkackt oder sonst irgendetwas „kaputt“ geht.

Kommentar verfassen

-Anzeige-