-Anzeige-

11 Kommentare

  1. Sagst Du auch ‚ölf‘ anstatt ‚elf‘? Diesen Tick hat nämlich mein Büronachbar und ich könnte mich jedesmal kaputtlachen… ;)

    Übrigens, ich kann das Wort Kaulquappe nicht aussprechen…bei mir ist das immer eine Quaulquappe :D

  2. Maria*

    In Nordhessen redet man so: Börne [Birne], Körsche [Kirsche], Pförsich [Pfirsich], Schörm [Schirm]… aus i mach ö ;)

  3. Die Berliner sagen das alle genauso .. Ölf Uhr is Feieramd .. morgen gehts inne Kürsche … usw. usf.

    Ich rede zwar nicht so, aber in meinen Ohren klingt das irgendwie normal. Behalten sie das bei Fr. Pia .. ich finds klasse.

    Wer redet schon gerne amtsdeutsch-mässig steril?

  4. Huhu, da muss ich doch mal meinen Senf da lassen:

    Hier im Rheinland, wo es mich als Münsterländerin mit astreinem Hochdeutsch *hüstel* hingeschlagen hat, sagen immer alle „Kürsche“, „Kürche“ und „Bürne“ als ü statt i. Das stört mich nicht weiter, außer wenn das eigene Kind so spricht…

    Und als ich eine waschechte Hannoveranerin kennenlernte, die ja noch hochdeutscher zu sprechen meinen als die Münsterländer, glaubte ich monatelang, sie hieße wirklich „Börgit“ und hab mich gefragt, was deren Eltern wohl für einen seltsamen Namensgeschmack haben… ;-)

    Also alles halb so schlimm! ;-)

    Eine Bekannte von mir kann übrigens nur Tüshört, Lappwaschen und Salangne sagen. Kriegt sie einfach nicht anders raus! Ich finds witzig!

    Liebe Grüße vom Traumberg,

    Tanja
    :-)

Kommentar verfassen

-Anzeige-