Bis einer heult! • KaffeeTschokoBecherTod?
Skip to content
30. Januar 2009 | Pia Drießen

KaffeeTschokoBecherTod?

Heute Morgen hätte ich mich beinahe selber ums Leben gebracht. Schon bei der Befüllung meines Thermo-Kaffeebechers für unterwegs dachte ich mir so: ‚Hm, komisch, läuft der aus?‘ Doch einiges Schütteln und Schwenken bestätigte meinen Verdacht nicht. Also füllte ich meinen täglichen KaffeeTschoko weiter ein, rührte alles noch mal mit einem Spritzer Milch um und verschloss das gute Stück, damit keine Wärme entweichen konnte.

Der erste Schluck zehn Minuten später im Auto ließ mich dann doch stocken. Da Klirrte und Klimperte irgend etwas in meinem Becher. Ich war mir sofort sicher: Glasbruch! In den Wänden mancher Thermobehälter befindet sich ja eine Glasschicht, zur besseren Isolierung. Da ich nun aber nicht explizit mit der Konstruktion und Zusammensetzung meines Kaffeebechers vertraut war, habe ich den Becher vorsichtig zurück in die Halterung gestellt, im Rückspiegel kontrolliert, ob mir schon Blut aus dem Mund läuft und die restlichen 40 Minuten Fahrt permanent überprüft, ob sich der KaffeeTschoko nicht langsam meine Armatur hinab schlängelte, um eine niedliche Klebepfütze im Fußraum zu bilden. Doch es war dunkel und ich sah nichts.

In der Firma angekommen befreite ich den Thermobecher aus seiner Halterung, trug ihn vorsichtig, wie den Kelch der Erleuchtung, hinauf in mein Büro und holte nochmal tief Luft, bevor ich dann den Deckel abschraubte

und feststellte, dass ich vergessen hatte den Löffel aus dem Becher zu nehmen.

Print Friendly
Über den Autor:
Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Von Beruf freiberufliche Autorin und Bloggerin. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+
    
  1. Snoopy / Jan 30 2009

    Ahahahaaa! :D Ach Pia, du bist genial :D:D

  2. Marcel / Jan 30 2009

    Herlich :D

  3. alexandra / Jan 30 2009

    und dafür mussten sie die ganze fahrt über auf ihren kaffeTschoko verzichten. wie ärgerlich. war er jedenfalls noch ein bissel warm?
    (bitte nähere erläuterung; T=Maschine? wenn ja: legger!)

  4. zimtsternin / Jan 30 2009

    *lach*
    So kann’s gehen. ;)

  5. Conni / Jan 30 2009

    Haahahaha …. you made my day, Pia !!!

  6. derNachbar / Jan 30 2009

    ..der kürzeste Krimi des Tages. Mit hervorragendem Spannungsbogen. Ich bin begeistert!

  7. Cindy / Jan 30 2009

    Schliesse mich dem Nachbarn an.

    Aber ich bin froh, das es Ihnen/Euch gut geht!

  8. Johannes / Jan 30 2009

    LOL. Du bist eindeutig urlaubsreif oder sowas ähnliches. Erst die Katzensache und jetzt das…

  9. Chrizzo / Jan 30 2009

    *wah* Bis zum letzten halben Satz hin, hab ich mir echt Sorgen gemacht. *g*

  10. Joggl / Jan 30 2009

    Hehe, lustige Geschichte mit einem schönen Klimax und unerwartetem Ausgang! ;)

  11. ednong / Jan 30 2009

    Hehe,
    das muss aber ein kurzer Löffel gewesen sein!

  12. Holger / Jan 30 2009

    Ich tippe eher auf einen entsprechend grossen Becher :D

    Schönes Wochenende!

  13. Miriam / Jan 30 2009

    Hehe, ich liebe solche Geschichten :D

  14. Frau Ährenwort / Jan 30 2009

    Ha ha, wie geil ist das denn :-)

  15. Brandau / Jan 30 2009

    Schön erzählt. Schrecklich, wenn man morgens nicht an seinen Kaffee kommt

  16. seraphime / Jan 30 2009

    Jetzt hatte ich fast einen Schrecken bekommen, aber ist ja noch mal alles gut gegangen! Glücklicherweise war es nur der Löffel!

  17. Anne / Jan 31 2009

    :-))))))))))))))))))

  18. Vreni / Jan 31 2009

    Einfach nur geil! Selten so gelacht :D

  19. Stina / Jan 31 2009

    und dieses (sehr belustigende) Ereignis orden wir wieder unter Schwangerschaftirrteiben ein???

    *gggg*

    Du brauchst betreutes Leben, sag dass mal deinem Mann!!

    lg Stina

  20. spoonman / Jan 31 2009

    Und was ist jetzt „KaffeeTschoko“?

  21. Chikatze / Feb 1 2009

    köstlich!

  22. Frank / Feb 2 2009

    *autsch* Damit fängt der Tag ja mal richtig gut an…

  23. Sub / Feb 2 2009

    HM… das will man nicht erleben!

  24. Jacqueline / Feb 2 2009

    Übers Blogquerlesen bei Dir gelandet, und lange lange hängengeblieben.
    Es gefällt mir sehr gut bei Dir, so kurzweilig.
    Hiermit hast Du eine weitere Dauerleserin ;-)

    LG jacqueline

Leave a Comment