-Anzeige-

8 Kommentare

  1. Ach bestimmt, das geht schon wieder weg. Spätestens in der ersten Woche nach der Geburt wirst Du wieder normal proportionierte Beine haben. War bei mir nicht anders.

    Du nimmst die Salze je 3×3 habe ich in Erinnerung? Wenn Du magst, kannst Du auf je 4×5 erhöhen, das war damals meine Dosierung.

    Ansonsten klingt das doch alles perfekt :-)

  2. ich kann mir nicht vorstellen, dass du so viel zugenommen hast? ich hatte damals bei paul insgesamt 16 kilo zugenommen, was man mir aber nirgends ansah. da frag ich mich doch, wo das ganze zeug war (außer vier kilo kind und das restliche gedöns wie fruchtwasser etc.) denn wassereinlagerungen hatte ich auch keine…

    schön, dass alles so gut in ordnung ist. und den boxkampf mit dem ctg kenne ich auch sehr gut. beide male musste ich den herztonknopf immer festhalten und ggf. selbst korrigieren, wenn in den 20-30 minuten ctg die kinderlein einfach mal aus dessen reichweite verschwunden sind.

  3. partikelfg

    Das mit den Wassereinlagerungen wird schon wieder! Und schön, dass es dir und dem kleinen Mann sonst so gut geht! Ich wünsche dir noch eine schöne „Restschwangerschaft“!

  4. geologenkinder

    Hmm, mit Wasser in den „Knochen“ kann man gut und gerne 10 kg bei/nach der Geburt verlieren – das weiß ich ;-)

  5. Sternchen: Die Dosis zu erhöhen ist natürlich eine Idee. Werde ich mal angehen. Außerdem habe ich mir heute Meersalz für die Badewanne gekauft. Soll ja auch helfen.

    Mama Schwaner: ich habe beim wiegen offiziell die 20 Kilo Marke geknackt. Das war schon ein Schock, im ersten Moment. Vor allem weil ich mich an sich nicht dick fühle (mal abgesehen von DEM Bauch *g*) und mir die Hosen auch alle noch problemlos passen. Ich denke also wirklich, dass das viel Wasser ist, insbesondere in den Beinen. Und ich habe ja noch 10 Wochen …

    Partikel & geologenkinder: ich hoffe es doch sehr ;)

  6. froilleinmuh

    Liebe Mama Miez, isst du noch viel mit Salz? Salz speichert das Wasser im Körper. Und, ich habe mal gelesen dass ungesalzener Reis etwas Abhilfe bei Wassereinlagerungen schaffen soll. Weiß aber nicht ob das nur so eine „Geschichte“ war. Reis ist ja sehr quellfähig.

    73 Tage nur noch :)

  7. Froillein Muh: Laut meiner Ärztin ist diese Theorie veraltet, man soll bloß keine Reis- und Ananassafttage einlegen und die Salzzufuhr pro Tag um etwa einen Teelöffel erhöhen (also nicht pur, sondern im Essen ;))
    Riet mir im Übrigen auch meine Hebamme.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

-Anzeige-