Bis einer heult! • Geburtsvorbereitungskurs
Skip to content
11. Februar 2009 | Pia Drießen

Geburtsvorbereitungskurs

Als allererstes möchte ich meiner werten Blogleserschaft danken. Für die aufmunternden Worte und das Mut machen. Der Wassergymnastik-Kurs beginnt nun am 02. März, ich soll die Anmeldung zur Sicherheit noch mal per Post schicken und die 50 Euro Teilnahmegebühr vorab überweisen. Ich hab mir jetzt vorgenommen erstmal eine Woche zu warten, bevor ich mich entscheide. Am kommenden Freitag gehe ich mit meiner Schwester und meiner Mutter schwimmen und werde mir angucken, ob ich mich im Wasser überhaupt wohl fühle.

Nun aber zum Geburtsvorbereitungskurs. Es war wider erwartend richtig gut. Die Teilnehmer sind alle sehr nett und im Groben und Ganzen auch in unserem Alter (was nicht so schwer ist, trennen uns doch neun Jahre Altersunterschied ;)). Hebamme Beate ist eine moderne Mittvierzigerin, die uns auf Anhieb sympathisch war. Sogar die Vorstellungsrunde hat sie recht locker in Gang gebracht. Es mussten sich immer zwei Pärchen unter vier Augen vorstellen, um das andere Pärchen dann später in der großen Runde den anderen vorzustellen. Dadurch entstanden gleich die ersten privaten Gespräche, man wurde schneller warm miteinander und es wurde viel gelacht.

Ohne es wirklich zu wissen hatte ich dem Miezmann vorher die Möglichkeit eröffnet, die Schuhe ausziehen zu müssen. Vielleicht kennen Sie ja das gespaltene Verhältnis von Männern zu ihren Füßen/Socken/Schuhen. Der Miezmann hatte sich also vor unserem Aufbruch nochmal die Füße gewaschen und frische Socken angezogen (was beides wirklich nicht nötig war, aber wenns ihn beruhigt). Sie hätten sein stolzes Grinsen sehen sollen, als es hieß: „Schuhe aus“ und alle anderen Männer anfingen zu murren.

Wir saßen dann mit sechs weiteren Paaren in einem kleinen Raum auf Matten, jeder eine Schlafwurst im Rücken und hörten Beate mehr oder weniger aufmerksam zu. Im Pärchenmann zu unserer Linken hatte der Miezmann binnen Minuten einen Verbündeten gefunden, der seinen Humor teilte. Die Beiden kicherten Zeitweise wie zwei fünfjährige, was uns Frauen wiederum sehr belustigte.

Inhaltlich bestand die erste Doppelstunde aus Atemübungen zur Entspannung. Erstaunt war ich über die Mitmachbereitschaft des Miezmannes, der bei den Übungen im Liegen beinahe einschlief. Gut, mit 15 Menschen in einem kleinen Raum bei geschlossenen Fenstern (draußen ging währenddessen die Welt unter) war der Sauerstoff tatsächlich auch etwas knapp.

Dann ging Beate mit uns den Mutterpass durch und der Miezmann war überrascht, welche Daten alles in so einem Pass stehen. Er hatte ihn zwar schon ein paar mal in der Hand, aber wirklich aussagekräftig ist das Gekritzel meiner Ärztin ja nicht. Gut fand ich den Seitenhieb von Beate, auch Männer würden während einer Schwangerschaft durchschnittlich 4 Kilogramm zunehmen. Da wurde der Miezmann plötzlich ganz still. Zugenommen hat er nämlich tatsächlich, der Gute.

Der Abend war der lustig, unterhaltsam, informativ und nett, so dass ich gar nicht wirklich weiß, was ich alles erzählen soll. Bemerkenswert fand ich, dass ich mit meiner 31.SSW die Frau war, die ihrem Entbindungstermin am nächsten ist. Die Meisten waren zwischen der 24. und 28.SSW. Beeindruckend, welche Unterschiede sich da bei so einem Babybauch ergeben. Während die anderen Damen sich alle wunderbar setzen und aufstehen konnten, musste ich mich immer uffend und stöhnend vom Miezmann hin und her rollen/ziehen lassen. Allerdings hatte auch niemand außer mir Probleme mit der Symphyse.

Als Fazit kann ich nur sagen, dass der GVK die herbe Enttäuschung vom Vortag dreimal wieder wett gemacht hat. Wir freuen uns richtig auf kommende Woche.

~.oO°Oo.~

Und zum Schluss will ich an dieser Stelle der werten Frau Schussel und ihrem Liebsten von ganzem Herzen zum endlich gelandeten Nachwuchs gratulieren! Herzlich Willkommen im Leben, Herr Knirps! Wir freuen uns, dass Sie da sind und wünschen der ganzen Familie Schussel eine wundervolle Kennenlernzeit :)

Print Friendly
Über den Autor:
Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Von Beruf freiberufliche Autorin und Bloggerin. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+
    
  1. dickbauchmarie / Feb 11 2009

    Oh hoffentlich ahbe ich mit meinem GVK auch so Glück-ich hab da schiss vor. mit fremden menschen rumturnen…mhm

    ich freu mich für dich :)

  2. geologenkinder / Feb 11 2009

    Das klingt doch super.
    Und die Disharmonie zwischen Mäner, Socken und Schuhe ausziehen – kenn ich ;-)
    Zum Walfischschwimmen noch ein kurzes Statement: Ich habe es genossen, andere Dickbäuche kennengelernt, viel und gut gelacht und es war sehr entspannend.

  3. froilleinmuh / Feb 11 2009

    Hach das klingt wunderbar und bestätigt mich ein bisschen nicht zu eilig zu m GVK zu rennen.

    Und das mit dem Schwimmen kann ich dir sehr ans Herz legen. Alleine die Tatsache, dass das Wasser 90% deines Körpergewichts dir abnimmt wird dich erfreuen ;) Mich macht es lockerer und entspannter.

  4. lukeblogde / Feb 11 2009

    Schön das dir der Kurs gefällt. Den Kurs den ich damals gemacht habe hätte ich mir auch sparen können, ebenso wie die Hebamme. Freut mich, das du einen schönen Kurs gefunden hast

  5. Schussel / Feb 18 2009

    Ganz lieben Dank für das Knirps-Willkommen heißen! Ich habe mich sehr gefreut, als ich das gelesen habe (und es liest sich mit einer Hand viel besser, als es sich tippen lässt)

Leave a Comment