-Anzeige-

7 Heulsusen

  1. ich war bei paul auf dem gebärhocker. und es war damals genau das richtige für mich (so wie es beim zweiten mal die wanne war). ich lag da erst so mit meinen wehen auf dem kreisbett bis die hebamme mir den hocker empfiehl. bei der kreissaalbesichtigung dachte ich noch: never! aber dann: super! herr schwaner hinter mir auf einem stuhl, ich durfte mich in seine hände krallen, er mich unter den armen stützen und die schwerkraft konnte so auch gut mithelfen :)

    und wenn ICH so als erfahrene *g* wehen beschreiben müsste, dann so: eine mischung aus ganz fiesen monatlichen beschwerden und dur.chf.allbauchschmerzen. fand ich jetzt so. aber auszuhalten. irgendwie. und man hat ja auch pausen zwishcen den wehen. normalerweise. das hilft enorm, zum entspannen (ich kenne es ja einmal mit und einmal ohne wehenpausen ;) )

    ich würde jetzt auch mal sagen: die stillbhs von dm reichen. zumindest für die erste zeit. wenn du länger stillst und auch mal was schickes anziehen willst (mal so ohne bäuerchen auf der schulter ;) ) kann man sich so ein markenteil ja immer noch zulegen :)

    auf geht´s. 48 tage. hach…

    • Ich denke sowieso, das man planen kann soviel mal will. Wenn es soweit ist kommt alles anders ;) Grundsätzlich halte ich mir deshalb eigentlich jede Option offen. Gebärhocker, Doppelbett, Wanne, Seil …

      Die Hebammen in unserem Krankenhaus sind alle so nett, da werd ich mich einfach mal auf deren Urteil stützen (und auf den Miezmann).

  2. Ich weiß ja nicht, ob ihr das macht dort, aber ich würde wirklich üben in 60 Sekunden kozentriert und ganz bei dir tief ein und länger wieder auszuatmen, wenn du Schmerzsimulation brauchst, stoß dir vorher einfach mal den Zeh! ;)
    Spaß beiseite. Mir hat das Schwangeren Yoga vom Atmen her auf jeden Fall mehr gebracht als der GVK.

    Und Schmerzfühltipps würde ich mal nicht geben wollen, weil jede Frau ganz unterschiedlich ist, der einen ziehts im Rücken, die ander erbricht beim Start. Vermutlich wirst du in ein paar Wochen eh wissen wie sich die Wehen bei dir anfühlen (Übungswehen, Senkwehen) und an dem Punkt, an dem du weißt, und dich nicht mehr fragst ob es losgeht, geht es wohl los. ;)

    • In unserem GVK üben wir diverse Atemtechniken sehr ausführlich. Auch das tiefe atmen in einer 60 bis 90 Sekunden Wehe. Ich denke auch, dass das ganz wichtig und hilfreich sein wird.

      Den Zeh mag ich mir dennoch nicht absichtlich stoßen *g*

  3. Nur noch 47 Tage, Du Glückliche!!! Bei mir sind 175!!! Aber die kriegen wir auch noch rum :-) Am Freitag ist US und wir können es alle kaum erwarten (vor allem aber Max, der wissen will, ob er einen Bruder oder eine Schwester kriegt. Schwestername wäre auch schon klar bei ihm: Luisa. Ich bin mir nur noch nicht so ganz sicher)

  4. Ich habe noch 214 Tage. Da habe ich also noch alles vor mir. Aber ich lese gerne über die Erfahrungen der anderen. Ausser das von herzbruch. Die gebrochene Rippe hat mir beim Lesen schon weh getan.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

-Anzeige-