Bis einer heult! • Geburtsvorbereitungskurs Teil 7
Skip to content
18. März 2009 | Pia Drießen

Geburtsvorbereitungskurs Teil 7

Der letzte Geburtsvorbereitungskursabend. Und zeitgleich irgendwie auch der Langweiligste. Das soll jetzt kein Vorwurf an die teilnehmenden Herrschaften oder Hebamme Beate sein, aber ich empfand den Abend als langweilig. Wahrscheinlich, weil es nichts Neues gab. Wir redeten ein bisschen über (Zitat) „Wie bewahrt man ein Baby auf?“, woraufhin jeder aufzählen durfte, was er angeschafft hat. Laufstall, Babybett, Wiege … das übliche eben.

Beate war deutlich bemüht, keine Dogmen aufzustellen. Dennoch schaffte sie es nicht ganz ihre Meinung zu verbergen. Babys sollten auf der Seite oder mit erhöhtem Köpfchen schlafen gelegt werden, falls sie im Schlaf spucken. Also Handtuch in den Rücken oder unter der Matratze im Kopfbereich positionieren. Bitte auf jeden Fall einen Schlafsack und keine Bettdecke verwenden. Kinderwagenkissen sind out und Tragetaschen zu eng (immerhin ist unsere Tragetasche so weit, dass das Kinderwagenkissen rein passt *gnihihihi*) etc.

Zwischendurch packte sie einen Bondolino aus und führte ihn mit den Worten „eine gute Alternative zum Tragetuch!“ vor. Das besänftigte dann auch den Miezmann, den das Probe-Gebinde unseres Bondolinos zunächst zu dem Schluss kommen ließ, dass sei kompliziert und die Gurte würden beim Anlegen ständig im Dreck schleifen.

Dann ging Beate mit einem pränatalen Abhörgerät rund und ließ jeden Mal nach den Herztönen seines Babys hören. Auch uninteressant, weil wir das schon letzte Woche nach dem Kurs (wir blieben zur Akupunktur ja etwas länger) hatten und somit einfach nur da saßen und warten mussten.

Insgesamt vergingen die zwei Stunden sehr schnell. Wir tauschten alle unsere E-Mail-Adresse und Telefonnummern aus und schon war der sagenumwobene Geburtsvorbereitungskurs vorbei. Einfach so. Ohne viel Geräusch, wenn Sie verstehen was ich meine.

Wir blieben noch 20 Minuten für die wunderbare Ischias-Akupunktur (ich schwöre inzwischen darauf!) und feierten den Abend mit einer Bestellung beim Pizza-Mann. Der Miezmann ist selig, dass es nun endlich vorbei ist und ich finde, es kann dann jetzt los gehen.

Hallo, Baby? Wir warten :)

Print Friendly
Über den Autor:
Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Von Beruf freiberufliche Autorin und Bloggerin. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+
    
  1. Frau Ährenwort / Mrz 18 2009

    Aber Sie haben doch noch einen Monat!

Leave a Comment

           

Rabatt Wochen bei Roompot