Bis einer heult! • Ich habe einen Knacks
Skip to content
1. April 2009 | Pia Drießen

Ich habe einen Knacks

Okay, ich bilde es mir nicht ein. Mein Bauch knackt seit einer Woche. Also innen drinnen und so laut, dass man es außen hört. Beim ersten Mal bin ich hysterisch zur Toilette gerannt, weil ich der festen Überzeugung war, die Fruchtblase sei geplatzt. Aber nix. Kein Tropfen Flüssigkeit. Also dachte ich noch: okay, haste Dir vielleicht eingebildet, oder es war eins von den Katzenmädchen in der Nähe oder die Knöpfe deiner Bluse oder … egal. Halt nicht mein Bauch.

Nun ist dieses Phänomen aber immer öfter aufgetreten. Manchmal, wenn das Miezbaby turnte, manchmal einfach so, wenn ich völlig ruhig und entspannt da sitze. Allerdings immer nur dann, wenn ich leicht nach vorne gebeugt bin.

Das Knacken selber hört sich an wie das Knacken einer Stromleitung, oder wie diese Metallfrösche, früher, Sie wissen schon. Diese Knack-Frösche. Es tut auch absolut nicht weh. Es knackt einfach so.

Als ich eben wieder so vor mich hin sitze und lese, knackt es erneut. Eindeutig aus dem inneren meines Bauches. Also Google an und los. Und Tatsächlich gibt es da draußen ganz viele Schwangere, die dieses Knacken hören. Entweder haben wir jetzt alle gemeinschaftlich einen an der Murmel, oder da gibt es tatsächlich etwas, was diese Knackgeräusche auslöst. Theorien gibt es jedenfalls viele:

  • Die Knochen/Gelenke des Babys, wenn es sich bewegt
  • Das Schambein bzw. die Beckenknochen, die sich auf die Geburt vorbereiten
  • Die Fruchtblase, die dann aber nicht sofort ausläuft (wann dann???)
  • Es gibt noch keine Erklärung, aber es knackt wirklich und ist harmlos (sagen die „Fachleute“)
  • Da kann nix knacken (andere „Fachleute“)

Unterm Strich sind alle Erklärungen für die Restmülltonne.

Aber es knackt ab und an und ich bin mit diesem Phänomen nicht alleine. Immerhin.

Print Friendly
Über den Autor:
Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Von Beruf freiberufliche Autorin und Bloggerin. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+
    
  1. Jacqueline / Apr 1 2009

    Krasse Sache.
    Da kann ich so gar nicht mitreden. Jetzt und hier zum ersten Mal davon gehört/gelesen.
    Sachen gibt es…Tststs

  2. schlimpi / Apr 1 2009

    tjoa
    sowas hab ich noch nie gehoert …
    also Schambein wuerd ich ausschliessen
    ebenso die Fruchtblase

    Spuerst du denn n Bewegung vom Kind, wenn es knackt?

  3. Schussel / Apr 1 2009

    Bei mir hats auch geknackt, aber erst recht spät, wie bei Dir – in der 38. Woche oder so. Ich habe auch gegoogelt und bin auch nicht schlauer geworden. :)

  4. frau kollegin / Apr 1 2009

    hab ich ja noch nie gehört! da es harmlos sein soll, finde ich das sehr amüsant. :-)

  5. tonni / Apr 1 2009

    das ist ja irgendwie verrückt….
    aber sehr beruhigend, dass es das eben „einfach so“ gibt und es nichts weiter bedrohliches ist.
    trotzdem – sehr sonderbar….

  6. Beate / Apr 1 2009

    Fruchtblase scheidet aus – kann die mehrmals platzen? ;)

  7. engelswelt / Apr 1 2009

    … und ich dachte, ich würde (auch) spinnen …

  8. Svenja / Apr 1 2009

    In den letzten beiden Schwangerschaften hatte ich das auch. Keine Ahnung wo es herkam und irgendwie ist es gruselig.
    Ich dachte immer, ich würde mir das einbilden bis sogar der Gatte dieses Knacken vernommen hat.
    Mein Arzt meinte nur, solange ich nicht „auslaufe“ ist`s nichts schlimmes -.-

  9. Kassiopeia / Apr 1 2009

    Na nu?! ;) Davon hab ich ja noch nie was gehört. Aber möglich ist definitiv alles, also nichts mit gutem Vorstellungsvermögen. Jetzt bin ich mal gespannt, was mich in dieser Schwangerschaft erwartet. Und wann es bei euch aufhört zu knacken und beginnt zu schreien! ;)

  10. Frau Ährenwort / Apr 2 2009

    OK, Knacken ist notiert. Was gibt es sonst noch an Kuriositäten? Man muss sich ja gut vorbereiten :-)

  11. Mrs.Mommy / Apr 2 2009

    Hier hat es nie geknackt…..

  12. Frau ... äh ... Mutti / Apr 2 2009

    klingt – Verzeihung – beknackt.

    Bei mir hat´s nicht geknackt, dafür aber „geZWÄNGt“. So, als würde das Stahlseil des Aufzuges sich langsam audröseln und die einzelnen Fasern mit eben diesem „ZWÄNG“ reissen. Bei mir waren´s die Bänder.

    (Hab´ ich übrigens nur in der ersten Schwangerschaft gehört. In den folgenden waren die Bänder entweder ausgeleiert oder der Lärmpegel um den Bauch herum zu hoch)

  13. nuufirella / Apr 2 2009

    Mein Bauch ist nur gehüpft vom ewigen Schluckauf, aber geknackt hat’s nie. Lustig irgendwie… Mal sehen was sonst noch so passiert :-)

  14. dickbauchmarie / Apr 3 2009

    öhm was es so alles gibt! ich glaub ohne den post udn mit knackendem bauch wäre ich panisch ins nächste krankenhaus gerannt.

    hach frau miez, toll für die einblicke, die helfen mir so ungemein

  15. Romina / Apr 11 2010

    Ich habe das Knacksen bei Kind 1 auch gehabt und mich hat jeder für plem plem erklärt – incl. meinem Frauenarzt. Ich hab es dann als gegeben hingenommen. Mal sehen wie es diesesmal wird.

  16. Lucie / Mai 16 2010

    Also die Fruchtblase kanns nicht sein, ich habe das immer wieder mal und das über Wochen schon.

    Und auch nicht die Gelenke vom Baby. Das glaub ich nicht. Der Ton ist so zart. Und wenn die Gelenke knacken (habe ich auch oft beim hinhocken oder im Nacken), dann platzen dort Gasblässchen, die sich erst nach und nach wieder füllen. D.h. es dauert eine Weile zwischen zwei „Knacksen“. Im Moment sitze ich hier auf der Couch im Schneidersitz und es knackt immer wieder, mal ca. alle 5 Sekunden, mal 2 Minuten gar nicht. Aber trotzdem unregelmäßig. Es klingt, als würde eine kleine Blase platzen. Als würde man eine Knallerbse zertreten, falls ihr das kennt. Das ist echt so verrückt

Trackbacks und Pingbacks

  1. Dings, äh, Stöckchen « Mama Miez' Blog
  2. Alle Schwangerschaften wieder … « Mama Miez' Blog
Leave a Comment