fuchsia (man nennt es auch pink!)

Es ist Frühling und ja, ich freu mich auch. Sonne macht einen doch gleich irgendwie positiver, fröhlicher, unternehmungslustiger. Wir, zum Beispiel, wollen heute Geflügenwürstchen grillen. 20 Grad und Südbalkon reichen dafür aus, findet der Miezmann. Dazu gibt’s für jeden eine große Backofenkartoffel, Tsatsiki und eine kalte Bionade. Voll alternativ, irgendwie.

Doch ich muss jetzt auch mal jammern (wer weiß wie lang ich dazu noch Gelegenheit habe): Es ist sooo warm! Mir war ja schon früh klar, dass ich ein April-Baby bekommen werde. Und ich konnte mich auch wage daran erinnern, dass es letzten Jahr um diese Zeit echt warm draußen war. T-Shirt-Warm. Ändert aber leider nix daran, dass ich zu 95% im Herbst/Winter schwanger war und darum voll auf kaltes feuchtes Wetter ausgerichtet bin. Also Klamotten technisch.

Ich twitterte es eben schon kurz: Kaum guckt die Sonne um die Ecke haben meine Füße – und auch der Rest meines Körpers – sich dazu entschlossen noch mal richtig ordentlich Wasser nachzulegen. Folglich passe ich in kein Paar Schuhe mehr, nicht mal in meine Leder-Flip-Flops aus der letzten Saison. Jeanshosen sind mir im Moment auch definitiv einfach nur zu warm. Binnen Minuten sind diese am Po völlig durchgeschwitzt, was ich ziemlich eklig finde. Außerdem besitze ich ausschließlich langärmlige Umstandsblusen- und Shirts. Ein Jammer!

So fühle ich mich nun ein bisschen wie Cindy aus Marzahn aussieht! Ich trage meine Fuchsia farbenen Crocs, eine schwarze Umstandsleggins (würde ich unschwanger nie tragen, wegen Knubbelknien) und ein Fuchsia farbenes Umstandshirt mit kurzen Armen (das einzige, das ich besitze!). Dazu trage ich vornehme Blässe und Augenringe im aufgequollenen Gesicht.

TOTSCHICK!

Bitte, liebes Miezbaby, komm doch bald raus und genieße mit Mama und Papa das tolle Frühlingswetter. Die Hebamme fährt morgen für eine Woche in den Urlaub, Mama hat nix gescheites zum Anziehen, trinkt diesen ekligen Kinderlein-kommet-Tee, lässt sich Nadeln in die kleinen Zehen stechen und hat heute Vormittag die kompletten 120qm Wohnung gesaugt, geputzt und gewischt!

Wann, wenn nicht jetzt?

Print Friendly, PDF & Email
Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Von Beruf freiberufliche Autorin und Bloggerin. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+
Beitrag erstellt 4447

9 Gedanken zu „fuchsia (man nennt es auch pink!)

  1. Du hast doch noch gute 3 Wochen Zeit – und ja, ich weiß wie warm es ist – meiner kam Ende Juni 2007 (das war heiß) ich lag hir nur rum in Shorts und BH wie ein angeschossenes Walross :-) aber ich kanns nur immer wieder sagen, genieß das Wetter die Ruhe, die Sonne noch – solange du noch Zeit dafür hast :-)

  2. gibts n Foto von dir? ;)

    Sei froh, das du es bald geschafft hast … denn es gibt ja genuegend andere Frauen, die erstmal den Sommer [und vllt wirds dann richtig heiss] mit dicken Bauch ueberstehen muessen …

    PS: Auch wenn s kein Trost fuer dich ist, ich merk auch seit n paar Tagen s Wasser an den Haenden/Fuessen …

  3. Yep, ich wäre auch für ein Bildchen… nur ein kleines… ;-)

    Wünsche gute Besserung, was die Ödeme angeht. Und schick doch den Miezmann raus, um ein Alternativshirt zu beschaffen… soll ja (bitte) erstmal von den Temp. her so bleiben…

    LG jacqueline

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben